Tiere

Ibiza und Formentera Zeitung

Pin
Send
Share
Send
Send


Auch bekannt als Pseudociesis Die psychologische oder utopische Schwangerschaft ist eine Erkrankung, die authentische Merkmale einer echten Schwangerschaft beinhaltet, aber es gibt keinen Fötus im Embryosack.

Dies lässt eine Frau denken, dass sie schwanger ist, und zeigt die Symptome, die diese Vermutung stützen, einschließlich Unbehagen, fehlender Menstruation und sogar erhöhtem Bauchvolumen. Diese Symptome können Wochen, die 9 Monate der Schwangerschaft und sogar Jahre dauern.

Es gibt jedoch keine Schwangerschaft, es ist eine sehr interessante psychische Störung. Der Grund ist, dass es keine Frau ist, die vorgibt, schwanger zu sein oder es zu simulieren. Aber Ihr bewusstes und unbewusstes Verlangen ist so stark, dass es sich in eine Schwangerschaft verwandelt, wie sie aussieht, aber nicht.

In diesem Sinne wäre es sehr interessant zu wissen, wie häufig psychische Schwangerschaften sind, welche Ursachen sie haben, welche spezifischen Symptome sie haben und wie sie behandelt werden können.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Symptome nicht nur bei Frauen auftreten, sondern auch bei Hunden und seltener bei Männern.

Wie häufig ist eine psychische Schwangerschaft?

Es ist keine häufige Erkrankung , aber es könnte jeder Frau passieren.

Die Statistiken sind nicht schlüssig, einige bestätigen dies nur 1 von 22.000 Frauen Sie leiden unter diesem Zustand. Andere sagen das jedoch 1 in 30.000 Frauen leiden darunter.

Unabhängig von der Häufigkeit dieser Zahlen kommt es in absolut extremen Fällen vor.

In historischen Fällen die inc>. Es ist jedoch auch bei älteren Frauen und sogar bei Frauen mit Wechseljahren aufgetreten. Allen diesen Schwangerschaften gemeinsam sind Frauen mit sehr hohem Stress, weil sie kein Kind empfangen können.

Historisch gesehen hat die Anzahl der psychischen Schwangerschaften im Laufe der Zeit abgenommen. Dies liegt daran, dass es mittlerweile viele Möglichkeiten gibt, mit denen eine Frau schwanger werden kann, und diese Techniken der assistierten Reproduktion haben den Stress in diesem Bereich erheblich reduziert.

Was verursacht eine psychische Schwangerschaft?

Die erste Ursache einer psychischen Schwangerschaft ist Druckstress. Dies kann aus vielen Quellen stammen. Eine Frau kann von einer Gruppe von Freunden, ihren Verwandten und externen Agenten unter Druck gesetzt werden, sodass sie das Gefühl hat, schwanger zu sein, um akzeptiert zu werden.

Der Druck kann sogar von Ihrem Partner ausgehen, der beim Heiraten schnell eine Familie gründen möchte.

Es kann sogar in Schuldfällen> vorgelegt werden. Es gibt Fälle, in denen ein Mädchen aus Angst vor einer Schwangerschaft oder aufgrund von Schuldgefühlen nach ungeschütztem Sex schwanger geworden ist. Das heißt, es entwickelt sich so sehr "Paranoia" wegen der sexuellen Beziehung, die die Frau für schwanger halten könnte und die sich in ihrem Körper widerspiegelt.

Die Ursache wird auch als angenommen Amenorrhoe . Dies ist, wenn eine Frau ihre Menstruationsperiode nicht oder unregelmäßig hat und das Symbol für andere ernstere und studienwürdigere Bedingungen ist.

Es ist richtig anzunehmen, dass eine Frau, die keinen Einfluss darauf hat, wann ihre Periode eintritt und ständigen Geschlechtsverkehr hat, glauben kann, dass sie jederzeit schwanger ist. Wenn Sie diesen Druck auf Ihren Geist ausüben, können Sie eine psychische Schwangerschaft bekommen.

Pseudociesis ist ein total mentaler Zustand . Es ist im Gehirn einer Frau und wird nur dadurch verursacht. Es gibt keine biologischen Ursachen, die eine Schwangerschaft dieser Art auslösen können.

Die Organisation für assistierte Reproduktion ruft an "Abwesende Schwangerschaft" zu dieser Bedingung und stellt fest, dass es normalerweise im reproduktiven Alter bei Frauen auftritt, die irgendeine Art von psychischem Problem haben und die Angst haben, weil sie nicht natürlich oder künstlich empfangen können.

Viele sterile Frauen haben diese Art der Schwangerschaft nach vielen Versuchen, schwanger zu werden, ohne Erfolg vorgestellt.

Andere mögliche Ursachen hängen mit der Hauptursache zusammen, jedoch können bestimmte Tatsachen den mentalen Angriff auslösen, der die psychische Schwangerschaft auslöst. Diese Fakten könnten sein:

  • Depression
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Einsamkeit
  • Sexueller Missbrauch in der Kindheit
  • Große emotionale Stressherde
  • Unfruchtbarkeit
  • Fehlgeburten
  • Nähe zu den Wechseljahren
  • Perfektionismus

Was sind die Symptome einer psychischen Schwangerschaft?

Wie bereits erwähnt, ähneln die Symptome einer Pseudozese denen einer normalen Schwangerschaft. Zu diesen Symptomen gehören:

1.- Keine Menstruation oder Amenorrhoe:

Dies ist einer der Hauptindikatoren dafür, dass eine Frau schwanger ist. Es ist gekennzeichnet durch das völlige oder teilweise Verschwinden von Frauen aus der Empfängnis. Auf diese Weise werden Frauen, die an Pseudoziesis leiden, darauf aufmerksam gemacht, dass sie schwanger sein könnten.

2.- Übelkeit und Heißhunger:

So wie eine Frau wirklich schwanger ist, kann eine psychische Schwangerschaft zu Übelkeit und sogar Erbrechen als Symptom und Heißhunger auf Essgewohnheiten führen. Auf diese Weise kann die Frau auch Kopfschmerzen, Sodbrennen und ein Gefühl der Schwere in den Beinen haben.

3.- Erhöhen Sie die Brustgröße und die Milchproduktion:

Der gesamte Organismus einer Frau, die an einer Pseudozese leidet, bereitet sich auf die Geburt eines Kindes vor. Ihre Brüste bereiten sich also darauf vor, das Baby zu stillen, auch wenn es nicht echt ist. Der Grund ist, dass der Zustand die Brustdrüsen so verändert, dass kann Milch und Kolostrum absondern . Deshalb wachsen ihre Brüste und produzieren Muttermilch wie in einer normalen Schwangerschaft.

4.- Subjektives Empfinden von Bewegungen des Fötus

Psychologische Schwangerschaften können sogar den Eindruck erwecken, dass das Baby im Mutterleib wächst und tritt und sich bewegt. Natürlich viele Frauen mit dieser Erkrankung haben zum Ausdruck gebracht, dass sie fühlen, wie sich das Baby nach innen bewegt .

Jedoch fühlt keine externe Person, die Ihren Bauch berührt, das Baby. Dies ist eine Bewegung, die in deinem Kopf erzeugt wird und ein Gefühl von Hyperrealismus vermittelt.

5.- Zunahme des Bauchvolumens

Der Bauch einer Frau mit einer psychischen Schwangerschaft wird durch eine Änderung ihrer Haltung aufgeweitet. Die Ansammlung bestimmter Flüssigkeiten, einschließlich des Fruchtwassers, macht diese Belastung möglich. Dies geschieht Monate nach der Diagnose einer psychischen Schwangerschaft, genau wie bei einer echten. Die Dehnung der Bauchmuskeln hat überraschende Wucherungen im Mutterleib einer Frau ermöglicht, obwohl sie kein Baby in sich trägt.

6.- Falsch positiv in Schwangerschaftstests

Dies gilt speziell für Schwangerschaftstests zu Hause. Es ist üblich, dass die utopische Schwangerschaft zu Hause zu positiven Tests führt. Der Grund ist, dass diese Tests die Gonadotropine im Körper im Urin abgesondert. Abhängig von dem Druck, der mental auf den Körper ausgeübt wird, ist es möglich, dass dieses im Hypothalamus enthaltene Hormon in hohen Dosen ausgelöst wird.

7.- Gewichtszunahme und Lordose

Dieser Anstieg ist nachweislich sogar noch größer als bei echten Schwangerschaften. Der Bauch kann sogar eine ähnliche Form annehmen wie der Bauch einer schwangeren Frau, und es ist möglich, dass das Gewicht dazu führt, dass sich die Lendenwirbelsäule aufgrund des Gewichts nach innen biegt. Dieses Phänomen wird genannt Lordose

8.- Intrauterine Kontraktionen

Ebenso kann eine Frau mit einer utopischen Schwangerschaft glauben, dass sie kurz vor der Geburt steht. Dies liegt daran, dass die Kontraktionen so stark sind wie bei einer natürlichen Schwangerschaft. Der Unterschied besteht darin, dass diese nicht mit dem Bruch der Quelle und der Lieferung selbst einhergehen.

9.- Schlafstörungen

Die häufigste von ihnen ist Schlaflosigkeit, dies ist auch ein Produkt ihres Angstzustands. Auf die gleiche Weise können sie ernsthafte Paranoias entwickeln, indem sie sich um ihren Schwangerschaftszustand kümmern oder die Notwendigkeit, ihn loszuwerden.

10.- Versteckte emotionale Bedürfnisse

Der gemeinsame Nenner bei Frauen, die auf diese Weise schwanger werden, ist ein verborgenes emotionales Bedürfnis, das sich in körperlichen Symptomen äußert. Diese Frauen reagieren auf ein Profil von tiefem Mangel an Zuneigung, Bedürfnis nach sozialer Akzeptanz, Angst und Unsicherheit in Bezug auf sexuelle Beziehungen und Schwangerschaft oder Depression aufgrund tiefer Einsamkeit.

Depressionen sind in der Regel die Grundlage für alle psychischen Schwangerschaften. Auch wenn Depressionen bei Menschen weit verbreitet sind, führt ein längerer Kontakt mit solchen Gefühlen und Verhaltensweisen zu ernsteren Zuständen.

Zweitens Angst und Qual Sie können jede Frau dazu bringen, "eine sehr echte Lüge zu erschaffen" und am Ende eine Schwangerschaft dieser Art zu haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Ursachen für die Erkrankung zu überprüfen, weil Bei der Behandlung der Symptome verschwinden die Auswirkungen.

Wie unterscheidet sich eine echte Schwangerschaft von einer psychologischen?

Eigentlich ist es leicht, eine utopische Schwangerschaft mit einer echten Schwangerschaft zu verwechseln, aber es gibt bestimmte Anzeichen, die diese Verwirrung beseitigen können:

  1. In einer echten Schwangerschaft die Choriongonadotropinhormon (BhCG) Während in einem utopischen Fall dieses Hormon als solches nicht vorhanden ist. Der Grund dafür ist, dass dieses Hormon während der Schwangerschaft von der Plazenta produziert wird. Wenn keine Plazenta vorhanden ist, ist das Hormon nicht vorhanden.
  2. Wenn der Bauch einer schwangeren Frau wirklich wächst, verschwindet das Bauchnabelloch, das heißt, der Bauchnabel geht aus. Dies ist ein Produkt des Drucks, den der Embryosack im Nabel ausübt, was bei einer psychischen Schwangerschaft nicht der Fall ist, da es keinen Sack gibt, der Druck ausübt.

Was tun bei Verdacht auf eine psychische Schwangerschaft?

Wenn eine Frau den Verdacht hat, dass ihre Schwangerschaft psychisch bedingt sein könnte, ist der erste Schritt, die Merkmale ihrer Schwangerschaft zu beobachten und sofort einen Arzt aufzusuchen.

Anschließend sollte ein Schwangerschaftstest in einem Labor durchgeführt werden. Insbesondere eine Blutuntersuchung, bei der die Zählung des Blutes durchgeführt wird BhCG und definiert, ob es den Hormonspiegeln entspricht, die im Körper einer schwangeren Frau vorhanden sind

Die Frau sollte auch einen Abdominal-Ultraschall haben, um zu zeigen, ob der Uterus leer ist oder ob die Schwangerschaft tatsächlich real ist.

Sie sollten auch die Nebenwirkungen einiger Pillen überprüfen. Es wurde bestätigt, dass einige Medikamente die Produktion von Dopaminen stoppen oder hemmen können und dies die Symptome einer falschen Schwangerschaft hervorrufen kann, die eine Frau verwirren könnte.

Schließlich sollten Frauen mit Milchsekret in der Brust Untersuchungen an der Brust durchführen, die das Vorhandensein eines Tumors in der Hypophyse ausschließen. Dies ist verantwortlich für die Produktion von Milch in den Brüsten.

Was ist die Behandlung für eine psychische Schwangerschaft?

Nachdem die Diagnose einer psychischen Schwangerschaft gestellt wurde, sollte die Frau sofort zu einem Psychiater überwiesen werden, um ihre psychischen Symptome zu behandeln und mit ihrer Angst und Depression umzugehen. Begleitung ist unerlässlich Zu diesem Zeitpunkt neigen Frauen, die unter dieser Art von Enttäuschung leiden, dazu, ihre Symptome zu verschlimmern.

Die Behandlung selbst besteht zunächst darin, die Frau davon zu überzeugen, dass sie nicht schwanger ist und dass alles ein Produkt ihrer Fantasie ist. Dies ist wirklich schwierig, da die Pseudozese einfach ein mentaler Fluchtmechanismus für einen ständigen Zustand von psychischem Stress und Widrigkeiten ist.

Zweitens werden progressive psychologische Therapien durchgeführt. Frauen, die utopische Schwangerschaften erlitten haben, wird empfohlen, Hilfsgruppen und Einzeltherapien zu besuchen und ihre Gefühle und Erfahrungen mit Freunden oder der Familie zu teilen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass andere Menschen Unterstützung benötigen, damit die Symptome von Depressionen und Angstzuständen nicht länger verstärkt werden.

Experten gehen davon aus, dass die Persönlichkeitsstörung der Frau nicht die psychische Schwangerschaft in Frage stellt, sondern so behandelt werden sollte, dass das Symptom nicht mehr auftritt. Das heißt, Pseudozese wird als ein Ende einer langen Angst- und Depressionsstörung angesehen.

In vielen Fällen erhalten Frauen eine hormonelle Behandlung, um die Störung zu kontrollieren, die entsteht, wenn der Körper denkt, dass er sich in einem Schwangerschaftszustand befindet. Ebenso kann die Frau körperliche Übungen durchführen, um ihre übliche Figur wiederherzustellen, während die Flüssigkeiten, die das Wachstum im Bauchraum hervorrufen, vom Körper auf natürliche Weise verworfen werden.

Kann ein Mann psychisch schwanger werden?

Experten zufolge gibt es Fälle, die "psychische Schwangerschaften bei Männern" aufgrund des gleichen Stresses beschreiben, den ihre Partner leben.

Zu den Symptomen gehörten Übelkeit, Heißhunger, Gewichtszunahme und in seltenen Fällen Sekretion einiger Hormone und Bauchwachstum.

Nach Am häufigsten ahmen Männer die Situation ihres Partners nach. Das heißt, Ihre Frau ist schwanger und sie haben ähnliche oder häufige Symptome während der Schwangerschaft. „Wenn einem schlecht ist, dann auch dem anderen. Wenn einer erbricht, geht der andere hinterher. Wenn man zunimmt, nimmt man auch zu. Und so weiter, bis sie geboren wird. “ erklärte er während einer Konferenz. Diese Störung nennt man die Couvade-Syndrom

Der Grund dafür ist, dass viele Männer schwerwiegende Persönlichkeitsstörungen haben. Daher ist es notwendig, Eigenschaften anderer zu kopieren, um ihre Position zu bestätigen. Dies bedeutet, dass wenn die Frau (logischerweise) mehr Aufmerksamkeit erhält als er, er unbewusst ihre Symptome bekommen könnte, um diese Aufmerksamkeit neu zu erzeugen.

Schwangerschaft bei Hunden

Diese Störung ist bei Tieren viel häufiger, insbesondere bei Hündinnen, obwohl auch bei Katzen und Kaninchen Fälle aufgetreten sind.

Es hat sich gezeigt, dass mindestens 6 von 10 sterilisierten Hündinnen an dieser Art von Schwangerschaft leiden. Dies ist keine Krankheit als solche, sondern eine hormonelle Fehlpaarung, die normalerweise durch die Kastration der Hunde und die Entwicklung der Hitze nach dieser Kastration verursacht wird.

Ähnlich wie bei Frauen ähneln die Symptome von Hündinnen mit Pseudoziesis denen einer echten Schwangerschaft. Zu diesen Symptomen gehören der Stillstand der Menstruation (und damit der Hitze), die Milchproduktion in den Brüsten und das Wachstum des Bauches des Tieres.

Darüber hinaus können einige Unbekannte in Bezug auf die utopische Schwangerschaft bei weiblichen Hunden präsentiert werden:

Wann kommt es vor?

Es tritt normalerweise zwischen einem und zwei Monaten nach der Hitze des Hundes auf, obwohl keine Befruchtung als solche stattgefunden hat, das heißt, es ist nicht erforderlich, dass es von einem Hund montiert wurde.

Im Gegensatz zu Frauen leiden Hündinnen nicht unter Angstzuständen der gleichen Art wie sie. Daher tritt die fiktive Schwangerschaft auf, weil die Hormone, die ihre Eierstöcke hervorrufen, den Körper dazu bringen, sich kongruent zu verhalten.

Wie lange dauert es

Es könnte nur ein paar Tage dauern. In den meisten Fällen leiden Hündinnen an den Symptomen einer Schwangerschaft und verschwinden dann. Am häufigsten ist das Brustwachstum als Produkt von Pseudomanagement . Dies liegt daran, dass die Hormone von Progesteron und Estradiol Sie erhöhen und ermöglichen das Stillen.

Es ist ratsam, das Tier sorgfältig zu beobachten. Wenn die Symptome anhalten, muss das Tier sofort zum Arzt gebracht werden

Änderungen im Verhalten von Haustieren

Es ist auch üblich, dass das Tier während dieser Art von Störung denkt und sich so verhält, als ob es schwanger wäre oder bereits Welpen hatte.

Zu den Verhaltensänderungen gehört die Annahme von Lumpen oder Puppen, die sich darum kümmern, als wären sie ihre Kinder. Außerdem können sie müde oder ängstlich sein und im Haus herumwandern und versuchen, sich zu verstecken oder einen Ort zu suchen, an dem sie geboren werden können.

Was ist mit der fiktiven Schwangerschaft eines Hundes zu tun?

Zunächst sollte das Tier zum Tierarzt gebracht werden, um die Annahme zu überprüfen und festzustellen, ob die Brüste zu viel Milch produzieren. Dies kann dazu führen, dass Milch ohne Konsum produziert wird Mastitis und andere Störungen im Tierverhalten.

Der Tierarzt bestimmt die Behandlung. Normalerweise werden keine verwendet, aber die Symptome werden voraussichtlich irgendwann verschwinden.

In schwereren Fällen ist die Mastitis und wenn das Verhalten des Tieres aggressiv oder extrem depressiv wird Es wird unter fachmännischer Aufsicht mit Anxiolytika behandelt.

Experten empfehlen bestimmte Maßnahmen:

  1. Entfernen Sie die Gegenstände, die das Tier möglicherweise angenommen hat, damit die Idee der Fortpflanzung nicht gestärkt wird.
  2. Reduzieren oder begrenzen Sie die Wasseraufnahme angemessen. Dies würde die Milchproduktion verringern und immer für die notwendige Flüssigkeitszufuhr des Tieres sorgen
  3. Vermeiden Sie eine Selbststimulation der Brüste. Lassen Sie nicht zu, dass das Tier oder andere die Brüste mit Licks stimulieren, da dies die Mechanismen der Sekretion und Milchproduktion durch sie stoppt.
  4. Erhöhen Sie die Menge an körperlicher Bewegung
  5. Begleitung und Ablenkungen. In der Regel zeigen die Hunde Karies und Überempfindlichkeit gegenüber dieser Art von Schwangerschaft. Es wird daher empfohlen, die Hunde zu verwöhnen und sie mit anderen Aktivitäten abzulenken.

Video: Ibiza and Formentera (Juli 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send