Tiere

Mein Hund hat Parvovirus. Kann er gerettet werden? Wie wird er geheilt?

Pin
Send
Share
Send
Send


In diesem Artikel werden wir über die Behandlung des caninen Parvovirus sprechen. ECanines Parvovirus oder Parvovisose ist eine Infektion, die durch ein hoch ansteckendes Virus verursacht wird, das das Verdauungssystem, insbesondere den Magen-Darm-Trakt, beeinträchtigt. Es kann jede Art von Hund betreffen, unabhängig von seiner Umgebung, seinem Alter oder seiner Rasse. Aber keine Panik! Hier haben Sie alle Informationen, die Sie über Parvovirus bei Hunden benötigen.

Wie verbreitet sich das Parvovirus bei Hunden?

Das Hunde-Parvovirus Es verlässt den Körper durch Kot und Erbrechen und wird durch Kontakt verbreitet. Es handelt sich um ein Virus, das sehr widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse sowie die überwiegende Mehrheit der üblichen Desinfektionsmittel ist. Das Parvo-Virus kann in infizierten Fäkalien bis zu zwei Wochen und in Umgebungen wie Hundekäfigen oder Häusern monatelang am Leben bleiben.

Wie gesagt, Parvovirus bei Hunden kann bei jedem dieser Tiere auftreten. Bei Welpen unter 12 Monaten und einigen Rassen, wie Dobermann-Hunden, wurde jedoch eine höhere Neigung beobachtet. Ja, es stimmt, dass die meisten Hunde in den ersten Lebensmonaten geimpft werden. Dies ist der beste Weg, um einer Infektion vorzubeugen.

Bei Hunden wirkt die Parvovirus-Behandlung nicht

Obwohl die Verfahren zur Behandlung von Parvoviren bei Hunden gründlich und gründlich sind, wurden sie sogar geimpft, Ein Hund läuft immer Gefahr, sich mit dem Parvovirus des Hundes zu infizieren. Wenn einer dieser Hunde an Parvovirus erkrankt ist und adoptiert wird, muss eine Sterbehilfe durchgeführt werden. In diesem Fall fungiert das Tierheimpersonal als Familienberater, tröstet sie und gibt alle erforderlichen Empfehlungen ab. Lassen Sie nicht zu, dass Familienmitglieder verletzt sind und einen neuen Hund adoptieren wollen, um diese Lücke zu füllen. Dies sollte nicht sofort erlaubt sein, da das Parvovirus Wochen in der Wohnung des verstorbenen Hundes verbleiben kann.

Symptome des Parvovirus bei Hunden und Welpen

Das erste, was Sie tun müssen, um Ihren Kollegen zu retten und ihn zu heilen, ist, schnell auf das Vorhandensein des geringsten Symptoms zu reagieren. Das Parvovirus ist eine durch ein Virus verursachte Krankheit, dh, es gibt kein Antibiotikum, mit dem es beseitigt werden kann. Diese Medikamente sind nur zur Beseitigung von Bakterien.

Um ein Virus aus dem Organismus zu eliminieren, muss der Patient so schnell wie möglich behandelt, seine Symptome analysiert und einzeln bekämpft werden, um sein Immunsystem zu verwöhnen und ihm genügend Kraft und Energie zu geben, um gegen ihn zu kämpfen und ihn endgültig auszutreiben. Das heißt, Ihre schnelle Reaktion ist unerlässlich, damit die Symptome nicht überhand nehmen und drastische Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben.

Das Parvovirus tritt bei mehreren Indikationen auf, daher ist es für eine Pflegeperson sehr schwierig zu verstehen, dass sie daran leidet oder dass es sich um etwas anderes handelt. Die häufigsten sind schaumartiges Erbrechen, begleitet von Übelkeit, Keuchen und Durchfall mit übelriechendem Blut. Diese Krankheit macht auch Lust auf den Boden und geht meist mit Fieber einher.

Wegen des Erbrechens und Durchfalls kommt Dehydration, die ihn schließlich beendet. Dies bedeutet nicht, dass Ihr Hund Parvovirus hat, wenn er sich ein wenig erbricht oder Durchfall hat. Wenn Sie eines dieser Symptome isoliert feststellen, wenden Sie sich an unsere Online-Tierärzte, um diese schreckliche Krankheit auszuschließen. Wenn der Stuhl jedoch blutig ist, Fieber hat und sich auch erbricht, verschwenden Sie keine Zeit und gehen Sie zum Tierarzt.

Kann Parvovirus zu Hause geheilt werden? Heilt Knoblauch das Parvovirus?

In einigen Fällen wird Ihr Tierarzt Ihnen eine Behandlung geben, die zu Hause serviert werden kann, aber Sie müssen laut Internet nie auf Hausmittel wie Knoblauch oder andere angeblich wundersame Lebensmittel zurückgreifen, die dies verhindern würden. Vor allem, wenn es ein Welpe ist, Die einzige wirksame Behandlung gegen Parvovirus ist, was Ihr Tierarzt Ihnen sagt.

Wie wir Ihnen gesagt haben, gibt es kein Antibiotikum oder sofortiges Mittel zur Eliminierung des Parvovirus. Der Tierarzt wird zunächst den erlittenen Schaden und die Schädlichkeit seines Falls überprüfen und bewerten. Eine häufige Situation ist, dass Ihr Hund aufgrund von Durchfall und Erbrechen keine Flüssigkeit mehr hat. Daher muss dringend Serum verabreicht werden.

Sie können diesen Vorgang nicht zu Hause ausführen. Manchmal verursacht Parvovirus Nieren- oder Herzschäden, so dass Wird die richtige nicht richtig angewendet, kann dies zu irreversiblen Verletzungen führen oder zum Tod führen. Es ist auch wichtig, die genaue Menge basierend auf Ihrem Gewicht, Alter und dem Grad des Fortschreitens der Krankheit anzugeben.

Alternativ kann Ihr Tierarzt verstehen, dass es notwendig ist, andere Medikamente zu verabreichen, immer mit der Absicht, Ihren Körper dazu zu bringen, die Waffen zu erwerben, die er benötigt, um das Virus zu bekämpfen und es so schnell wie möglich auszutreiben.

Wirksame Behandlung des caninen Parvovirus

Zusätzlich zu dem, was der Tierarzt tut, du musst auch deinen Teil dazu beitragen. Der beste Weg, um Parvovirus zu bekämpfen, ist die strikte Einhaltung des Impfprogramms, das der Spezialist Sie markiert. Es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie sie in Ordnung haben. Wie auch immer, denken Sie daran, dass es sich um ein Virus handelt, das jedes Jahr mutieren kann. Selbst wenn es geimpft wird, können Sie es nicht vernachlässigen. In dieser Hinsicht ähnelt es der Staupe.

Parvovirus wird mit Hilfe von Serum, Medikamenten, Impfstoffen und auch mit guter Ernährung und Hygiene verhindert und bekämpft. Um zu verhindern, dass Ihr Hund stark gegen ihn ist, müssen sein Spielplatz, sein Futter und sein Haus perfekt sauber sein, besonders dort, wo er frisst.

Vermeiden Sie es, durch Bereiche oder Viertel zu gehen, die Sie nicht kennen oder die schmutzig oder verunreinigt zu sein scheinen. Versuchen Sie, die PetLovers in Ihrer Nähe zu kennen, um informiert zu werden, wenn es Fälle von Parvovirus gibt, um dies zu vermeiden. Lassen Sie ihn nicht den Kot anderer Hunde essen und reinigen Sie seinen Futterautomat oder Trinkbrunnen regelmäßig. Fügen Sie dazu eine gute und abwechslungsreiche Ernährung, viel Liebe für Sie, um glücklich zu sein und unseren Online-Tierärzten immer zur Hand zu sein, um beim geringsten Symptom aus dem Zweifel zu kommen und Sie werden die beste Vorbeugung haben. Denken Sie als letzten Tipp daran, dass eine schnelle Intervention gegen Parvoviren das beste Heilmittel ist.

Sind Sie mit Zweifeln verlassen worden? Fragen Sie unsere Tierärzte:

Was ist Parvovirus?

Parvovirose ist Eine sehr ansteckende Krankheit, die die Zellen befällt, die sich fortpflanzen, zum Beispiel die, die den Darmtrakt auskleiden. Es kann auch das Herz und die roten Blutkörperchen beeinflussen.

Krankheit Es wird durch oralen Kontakt mit infizierten Fäkalien übertragen, da das Virus auch einige Wochen nach der Infektion in großen Mengen in ihnen verbleibt. Das Virus verbreitet sich beim Transport in den Haaren und Füßen des Hundes sowie in Schuhen und anderen kontaminierten Gegenständen. Es betrifft Hunde jeden Alters, obwohl die schwersten Fälle bei Welpen auftreten.

Nicht alle Rassen sind gleichermaßen resistent gegen das Virus. Dobermanns, Pitbulls, Labradors und Rottweilers zum Beispiel erkranken leichter als andere Rassen und leiden unter schwereren Symptomen, obwohl Parvovirus Es kann Hunde aller Rassen und Altersgruppen betreffen.

Wie erkennt man Parvoviren bei Hunden?

Wir raten immer zu Ihrem Tierarzt im Falle des Verdachts, dass Sie Hund oder Welpe hat Symptome von Parvovirus. Wenn es Ihnen jedoch nicht möglich ist, einen Tierarzt aufzusuchen, oder wenn Sie es vorziehen, dies schnell bei Ihnen zu Hause zu tun, können Sie sich für einen entscheiden Parvovirus-Test.

Mit diesem Parvovirus-Test können Sie den Test zum Erkennen der Krankheit in weniger als 10 Minuten bei sich zu Hause für weniger als 9 Euro durchführen

Wie Parvovirose entsteht und wie sie behandelt wird

Die Inkubation Parvovirose dauert vier bis fünf Tage. Danach die akute Phase der Krankheit, bei der Hunde leiden Depressionen, Erbrechen und Durchfall. Einige Hunde anwesend Fieber hoch (41ºC), obwohl andere kein Fieber haben. Welpen können den gesammelten Bauch präsentieren und Bauchschmerzen. Durchfall enthält Schleim und Blut und trocknet schnell aus.

In einigen Fällen sind Welpen anwesend Herzentzündung, obwohl es derzeit aufgrund der Impfung von Zuchthunden zwischen zwei und vier Wochen vor der Empfängnis weniger häufig ist. Dadurch erreichen wir, dass die Antikörper der Kleinen zunehmen und besser geschützt sind.

Da es sich um eine so schwere Krankheit handelt, werden wir unseren Tierarzt konsultieren, wenn unser Welpe Erbrechen und Durchfall hat, falls es sich um ein Parvovirus handelt. Wir dürfen nicht vergessen, dass diese Krankheit erfordert tierärztliche Versorgung und dass, sofern es sich nicht um einen milden Fall handelt, der Hund möglicherweise in ein Krankenhaus eingeliefert wird, um die Dehydrierung zu korrigieren und Elektrolyte zu verabreichen, zusätzlich zur Kontrolle von Erbrechen und Durchfall.

Es gibt keine spezifische Behandlung für diese Krankheit ist es also, was getan wird stärkt das Immunsystem des Hundes, um es zu verhindern und Dehydration und andere Symptome zu behandeln. Darüber hinaus werden sie oft verabreicht Antibiotika zur Vorbeugung von Septikämie und anderen bakteriellen Komplikationen, die die übliche Todesursache für Hunde sind.

Das ist wichtig zu wissen Während der ersten 48-72 Stunden kann der Hund sterbenDehydration ist das größte Problem. Um dies zu vermeiden, werden wir in kleinen Mengen und häufig frisches Wasser sowie das von unserem Tierarzt empfohlene Serum bereitstellen. Wir verhindern auch, dass Sie in den ersten 24-48 Stunden etwas essen, um Erbrechen und Durchfall zu vermeiden.

Symptome des caninen Parvovirus

Sind Sie nicht sicher, ob Ihr Hund Parvovirus hat? Mach dir keine Sorgen! In diesem Artikel erfahren Sie, was die Hauptsymptome des caninen Parvovirus sind und wie Sie dieses Virus am besten bekämpfen können. Hör nicht auf, es zu lesen!

Wie verhindert man die Ausbreitung des Parvovirus bei unserem Hund?

Das ist sehr wichtig reinigen und desinfizieren Gründliche Unterbringung infizierter Tiere, da es sich um ein sehr resistentes Virus handelt, das die meisten Reinigungsmittel unterstützt und monatelang außerhalb eines Hundes leben kann. Das am besten geeignete Desinfektionsmittel ist das bleichen hausgemacht in Wasser verdünnt, das wir ca. 20 Minuten vor dem Spülen auf der kontaminierten Oberfläche belassen müssen.

Die meisten Fälle von Parvovirose (wenn auch nicht alle) können durch vorgebeugt werden Impfung nach acht Wochen des Lebens des Hundes.

In den ersten Lebenswochen wird der Welpe von den Antikörpern der Mutter geschützt. Da diese jedoch allmählich abnehmen, muss der Impfstoff verabreicht werden. Welpen zwischen 6 und 20 Wochen erkranken häufiger, wenn sie dieser Krankheit ausgesetzt sind. Daher ist es notwendig, junge Welpen sowie mögliche Infektionsquellen von anderen Hunden zu isolieren, bis sie die Impfreihe abgeschlossen haben. Der Impfstoff muss jährlich verabreicht werden.

Welches Parvovirus bei Hunden und wie es verbreitet ist

Parvovirus bei Hunden, auch als canines Parvovirus bekannt Es ist eine Krankheit viralen Ursprungs, die tödlich sein kann für deinen Hund Es ist sehr ansteckend und Betrifft hauptsächlich den Darm, da sich das Virus in diesem Organ vermehrt. Andererseits greift es auch weiße Blutkörperchen an und hinterlässt bei Ihrem Haustier eine geringe Abwehr, wodurch es anfälliger für andere Krankheiten wird.

Gut Alle Hunde sind anfällig für Hunde-ParvovirusSie sollten wissen, dass Welpen unter vier Monaten und alte Hunde, die keinen Impfstoff gegen die Krankheit erhalten haben, einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Wie verbreitet sich das Parvovirus? Parvovirus bei Hunden wird von einem Tier auf ein anderes übertragendurch:

  • Direkter Kontakt mit infizierten Hunden.
  • Kontakt mit Orten, die mit dem Virus kontaminiert sind.
  • Kontakt mit Kot oder com> Lesen Sie auch: So legen Sie eine Toilette oder Toilette frei

Symptome des caninen Parvovirus

Woher weiß ich, ob mein Hund Parvovirus hat? Canine Parvovirose hat normalerweise eine Sterblichkeitsrate von mehr als 90%, wenn der Hund nicht behandelt wird. Das Problem ist das Parvovirus bei Hunden wirkt sich vollständig auf den Darm aus und lässt ihn nicht auf natürliche Weise Nährstoffe aufnehmen von Lebensmitteln und auch Austrocknung verursacht.

Dadurch wird Ihr Hund schnell geschwächt. Um irreparable Schäden durch diese Krankheit zu vermeiden, gibt es nichts Besseres, als zu wissen, was die sind Hauptsymptome des Parvovirus:

Hausmittel gegen Parvovirus

Im Zweifelsfall, ob Ihr Hund an Parvovirose leidet oder nicht, Ich empfehle Ihnen, sofort einen Tierarzt aufzusuchen, um die richtige Diagnose zu stellen und eine Behandlung zu verschreiben. Eigentlich Bisher gibt es keine spezifischen Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit und im Allgemeinen wird getan, um den Hund gut zu hydratisieren und zu ernähren, damit das Virus ihn nicht schwächt.

Wie kann ich Parvovirus bei Hunden heilen? Es gibt Hausmittel gegen Parvoviren, die Sie leicht zu Hause anwenden können Sie werden das Virus nicht beseitigen, aber sie werden Ihrem Hund Erleichterung verschaffen.

  • Minztee. Die verdauungsfördernden Eigenschaften von Minze machen es zu einem hervorragenden natürlichen Heilmittel gegen Übelkeit und Darmerkrankungen. Um seine Hilfe zu bekommen, bereiten Sie einen Minztee zu, lassen Sie ihn abkühlen und geben Sie ihn dann Ihrem Hund zum Trinken. Wenn Sie es nicht mögen, können Sie den Tee mit einer Pipette in einen Behälter geben und ihn nach und nach trinken.
  • Echinacea-Tee. Dieses Heilkraut ist hervorragend zur Stärkung der Abwehrkräfte und des Immunsystems von Hunden geeignet. Um die Vorteile von Echinacea zu nutzen, empfehle ich Ihnen, einen Tee zuzubereiten und ihn mit dem Wasser zu trinken, das Sie normalerweise trinken.
  • Kamille-Infusion. Es ist ein ausgezeichnetes natürliches Heilmittel zur Linderung aller Arten von Verdauungsstörungen, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren. Um die heilenden Eigenschaften der Kamille zu nutzen, empfehle ich, eine Infusion mit ihren Blüten zuzubereiten, sie abkühlen zu lassen und dem Hund zwei- oder dreimal täglich zu trinken.
  • Knoblauch. Die antiviralen und keimtötenden Eigenschaften

Hausmittel für Hunde

Leider kann Ihr Hund nicht nur an einer Harnwegsinfektion leiden, sondern es gibt auch verschiedene Krankheiten, die sich auf ihn auswirken können. Die gute Nachricht ist, dass Erste Hilfe mit natürlichen Mitteln zu Hause gegeben werden kann. Sehen Sie sich die folgende Liste an, um sich ein Bild zu machen.

  • Hausmittel gegen Parasiten. Sie werden zwei Möglichkeiten entdecken, um die Parasiten zu bekämpfen, die Ihr Haustier normalerweise ärgern. Dies sind einfache, aber effektive Formeln, deren Vorbereitung nicht lange dauert.
  • Haupthilfsmittel für Ringworm in den Hunden. Sie werden wissen, wie Sie Hausmittel zubereiten, die die Tinea Ihres Hundes heilen, ohne andere Gesundheitsprobleme zu verursachen.
  • Heilmittel gegen Hautallergien bei Hunden. Sie werden verschiedene Behandlungen finden, die Sie zu Hause für Ihren Hund anwenden können, mit natürlichen Produkten, die Ihnen dabei helfen, nicht so unangenehm zu werden und Ihr Fell wieder in Schwung zu bringen

Wie verbreitet sich das canine Parvovirus?

Der Parvo-Virus wird übertragen OronasallyDas heißt, durch Einatmen oder Verschlucken des Virus, das in der Umwelt oder im Kot infizierter Hunde gefunden wird. Einmal im Körper, vermehrt sich das Virus sehr schnell, zuerst in den Mandeln, dann gelangt es in den Blutkreislauf, durch den es das Lymphgewebe und den Darm erreicht. Es kann auch die Nieren, die Lunge, die Leber oder das Herz betreffen. Abhängig von den betroffenen Organen treten die folgenden Symptome auf.

Symptome des caninen Parvovirus

Da es sich um ein Virus handelt, das zuerst das Lymphgewebe und den Darm angreift, ist es üblich, dass der Hund wenige Tage nach der Infektion anwesend ist blutiger Durchfall (Enteritis) und einem Zustand von Immunschwäche, was übersetzt in Schwäche, Verfall und Unwohlsein aufgrund der Abnahme der weißen Blutkörperchen. Außerdem können folgende Anzeichen auftreten:

  • Erbrechen
  • Fieber
  • Herzerkrankungen
  • Atemprobleme
  • Magersucht
  • Extreme Müdigkeit
  • Apathie
  • Plötzlicher Tod

In einigen Fällen wurde beobachtet, dass das Virus praktisch asymptomatisch war, obwohl es nicht üblich ist.

Andererseits treten aufgrund der Schwäche des Immunsystems des Hundes mit Parvovirus häufig andere Viren, Bakterien oder opportunistische Parasiten auf und entwickeln sich daher Sekundärinfektionenvor allem im Darm.

Wie kann ich Parvovirus bei Hunden heilen?

Kann das canine Parvovirus geheilt werden? Ja Hunde-Parvovirose heilt solange es rechtzeitig erkannt wird und der betroffene Hund angemessen auf die Behandlung reagiert. Immer noch eine kürzlich entdeckte Krankheit, speziell in den späten 70ern Es gibt keine endgültige Heilung Bekämpfe den Virus. Auf diese Weise konzentriert sich die Behandlung auf die Behandlung der Symptome und die Stärkung des Immunsystems, um dem Körper bei der Bekämpfung der Krankheit zu helfen.

Kann Hunde-Parvovirus mit Hausmitteln geheilt werden?

Nein Parvovirus bei Hunden kann nicht nur mit Mitteln geheilt werden. Hausmittel sollten als Ergänzung angewendet werden, da es ohne Flüssigkeitstherapie oder Bluttransfusionen unmöglich ist, verlorene Flüssigkeiten zu ersetzen, und daher das Überleben des Patienten verringert wird, bis es praktisch nicht mehr existiert.

Da es kein Heilmittel für Parvovirose gibt, gibt es keine natürlichen Heilmittel, die das Virus direkt bekämpfen. Auf diese Weise sind die Mittel, die wir im Folgenden teilen werden, darauf ausgelegt Symptome lindern und stärkt das Immunsystem, verstärkt die Auswirkungen der tierärztlichen Behandlung und hilft, das klinische Bild zu verbessern.

Die Austrocknung, die das Parvo-Virus bei Hunden durch Flüssigkeitsverlust aufgrund von Durchfall und / oder Erbrechen verursacht, verursacht ein ElektrolytungleichgewichtDies führt hauptsächlich zu einem erheblichen Verlust an Natrium und Kalium. Daher ist es einer der Schlüssel zur Heilung eines Hundes mit Parvovirus, diese Elektrolyte (Mineralsalze) so schnell wie möglich aufzufüllen. Ebenso kommt es aufgrund der entwickelten Symptomatik zu einem Rückgang des Blutzuckers, der repariert werden muss.

Unter normalen Umständen ist sichergestellt, dass der Hund bereits genügend Wasser trinkt, um die verlorenen Elektrolyte zu ersetzen. Wenn jedoch eine Krankheit wie diese auftritt, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Tier nichts trinken oder essen möchte. Bitten Sie den Tierarzt daher am besten um eine Serum Rucksack Flüssigkeitstherapiesitzungen zu Hause durchzuführen. Der Spezialist gibt die empfohlenen Dosen und die Häufigkeit der Verabreichung an.

Haupthilfsmittel, zum eines Hundes mit Parvovirus zu hydratisieren

Wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht die Möglichkeit haben, den Serumrucksack zu kaufen, können Sie dies tun bereiten Sie ein hausgemachtes Serum vor um verlorene Mineralsalze und Glukose zu ersetzen. Es ist nicht die beste Lösung, aber es ist ein Hausmittel gegen Hunde-Parvovirus, das bei Welpen und Erwachsenen angewendet werden kann und bei der Bekämpfung von Dehydration hilft.

Die Zutaten Um dieses Serum herzustellen, sind die folgenden:

  • 1 Liter Mineralwasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 Esslöffel Zucker
  • einen halben Teelöffel Backpulver
  • Zitronensaft

Sobald Sie die Zutaten fertig haben, sollten Sie das Wasser kochen und vom Herd nehmen, wenn es das erste Mal gekocht hat. Dann gießen Sie es in einen Behälter, vorzugsweise aus Glas, niemals aus Plastik, fügen den Rest der Zutaten hinzu und mischen. Lass es warm sein

Der hund Sie sollten dieses Serum trinken, da es nicht zur intravenösen Verabreichung geeignet ist. Wenn Sie also nicht selbst trinken möchten, verwenden Sie eine Spritze ohne Nadel, stecken Sie sie an einer der Seiten in den Mund und führen Sie die Flüssigkeit nach und nach ein. Das hausgemachte Serum ist 24 Stunden haltbar, daher muss nach dieser Zeit ein neues hergestellt werden.

Bieten Sie dem cubvovirosis kranken Hund oder Welpen einen Eiswürfel, ein natürliches Eis oder eine isotonisches Getränk Es kann auch dazu beitragen, dass es hydratisiert bleibt und verlorene Elektrolyte wieder aufgefüllt werden. Insbesondere wenn die Krankheit nicht sehr weit fortgeschritten ist, wird den Hunden empfohlen, diese Art von Arzneimitteln einzunehmen als das vorherige Serum. Selbst wenn Sie diese Lösungen ausprobieren, versuchen Sie, das Serum so gut wie möglich zu verabreichen, da es mit den verlorenen Mineralsalzen angereichert ist.

Eine andere Möglichkeit, einen Hund mit Parvovirus zu hydratisieren, besteht in der Fütterung. Dies wird jedoch im nächsten Abschnitt erläutert.

Mein Hund hat Parvovirus und möchte nichts essen. Was soll ich tun?

Sobald sich das Virus zu vermehren beginnt und der Hund daher die ersten Symptome zeigt, ist es am häufigsten, mit dem Essen aufzuhören, weil er sich allgemein unwohl fühlt und sich erbricht. Tierärzte empfehlen in der Regel In den ersten 24-48 Stunden kein Essen geben, da es ist, wenn das Virus mehr Schaden verursacht, besonders im Verdauungssystem. Nach Ablauf dieser Phase kann schrittweise eine ausreichende Fütterung eingeleitet werden, um die Darmschleimhaut nicht zu schädigen.

Fälle von Patienten, die die Krankheit erfolgreich überwunden haben, haben gezeigt, dass Hunde, die vom Truthahnvirus befallen sind und Nahrung zu sich nehmen, eine viel schnellere Heilung der geschädigten Darmschleimhaut erfahren. Aus diesem Grund, zusammen mit der Flüssigkeitszufuhr, Essen ist das beste Hausmittel gegen Hunde-Parvovirus. Nun, welche Art von Lebensmitteln werden empfohlen?

Diät für Hunde mit Parvovirus

Um dem Hund bei der Bekämpfung der Krankheit zu helfen, ist es ratsam, eine weiche, leicht verdauliche und eiweiß- und fettarme Ernährung einzurichten. Also, wenn Sie sich fragen was man einem Hund mit Parvovirus gibtwird Folgendes empfohlen:

  • Gut gekochte hausgemachte Hühnerbrühe. Dies wird Sie nicht nur nähren, sondern auch mit Feuchtigkeit versorgen.
  • Zerkleinertes gekochtes Huhn. Da der Hund sehr schwach ist, müssen Sie ihm möglicherweise das Futter aus der Hand geben.
  • Gekochter weißer Reis. Es kann perfekt mit gekochtem Huhn gemischt werden.
  • Leicht verdauliches Gemüsewie Karotten, Kürbis oder Kartoffeln.
  • Gekochter weißer Fischbröckelte und natürlich ohne Stacheln.

Nach den ersten 24 Stunden können Sie dem Hund oder Welpen mit Parvovirus die Hühnerbrühe mit Hilfe einer Spritze ohne Nadel geben, falls Sie nicht alleine trinken möchten. Nach 48 Stunden muss es sein Beginnen Sie die Diät nach und nach und ohne das Tier zu sehr zu zwingen. Wenn Ihr Hund mit Parvovirus nichts essen möchte, geben Sie ihm zuerst das Huhn, das er normalerweise sehr mag, und führen Sie den Rest des Futters nach und nach ein. Auch in Dosen verschreibungspflichtige Veterinärnahrung funktioniert.

Wie füttere ich einen Hund mit Parvovirus?

Wie wir sagen, Stück für Stück. Es ist viel besser Machen Sie mehrere Aufnahmen pro Tag, aber von geringer Menge als das Gegenteil Wenn sich das Tier verbessert, kann die Anzahl der Mahlzeiten verringert und deren Menge erhöht werden.

Wenn Ihr Hund mit Parvovirus trotz aller Versuche nicht fressen möchte, ist es wichtig, zum Tierarzt zu gehen, um ihm parenterale Ernährung zu geben, dh intravenös.

Kolloidales Silber für Hunde mit Parvovirus

Kolloidales Silber ist gekennzeichnet durch a natürliches Antiseptikum, so dass es hilft, jede Art von Infektion durch Viren oder Bakterien zu bekämpfen. Wir betonen erneut, dass es sich nicht um die endgültige Lösung handelt, sondern um ein Mittel, das zur Ergänzung der tierärztlichen Behandlung angewendet werden muss.

Die flüssige Version kann unverdünnt oder in Wasser verdünnt verabreicht werden. Die Dosis von kolloidalem Silber hängt vom Alter des Hundes, seinem Gewicht und der Konzentration oder dem Reinheitsgrad des Produkts ab. Daher ist das Beste wie immer erkundigen Sie sich beim Tierarzt keine falsche Dosis zu verabreichen, die sich für das Tier als tödlich erweisen könnte.

Apfelessig für Hunde mit Parvovirus

Diese Art von Essig ist auch ein mächtiger natürliches AntiseptikumEs ist daher üblich, Virus-, Bakterien- oder Pilzinfektionen zu verwenden. Es kann in Wasser verdünnt und dem kranken Hund mit Hilfe einer Spritze verabreicht werden oder er kann versuchen, selbst zu trinken.

Apfelessig ist nicht nur gut gegen Infektionen, sondern hilft auch bei der Wiederherstellung des Verdauungssystems, was bei Parvovirose bei Hunden absolut zu empfehlen ist. Schauen Sie sich in diesem Artikel alle Vorteile von Apfelessig für Hunde an.

Aromatherapie für Hunde mit Parvovirus

Aromatherapie ist kein Mittel gegen Parvovirus bei Hunden, aber es ist fördert eine entspannte und ruhige Umgebung für das Tier Wenn eine Krankheit dieses Niveaus untersucht wird, ist es wichtig, dass der Patient sich so wohl und ruhig wie möglich fühlt, um sein Immunsystem stark zu halten. Ein Zustand von Stress oder Angst, der durch einen unpassenden Raum verursacht wird, wird die Situation nur verschlimmern. Aus diesem Grund kann der Rückgriff auf die Aromatherapie eine gute Option sein, solange wir garantieren, dass ätherische Öle nicht vom Tier aufgenommen werden oder sehr nahe sind. Hunde haben einen hochentwickelten Geruchssinn, ein zu starkes Gefühl gibt ihnen keine Beruhigung.

Ebenso ein bequemes Bett und vor allem Halten Sie den Hund warm Es erhöht Ihren Komfort und Sie fühlen sich besser.

Zuneigung und Geduld

Schließlich schließen wir die Liste der Hausmittel gegen Parvovirus bei Welpen oder erwachsenen Hunden mit der grundlegendsten, liebevollsten und geduldigsten Wirkung ab. Nicht alle Hunde erholen sich gleich schnell, daher ist es wichtig, geduldig zu sein und Befolgen Sie die tierärztliche Behandlung genauestens, die mit den hier beschriebenen Mitteln ergänzt werden können. Bei Anomalien oder Warnsignalen wenden Sie sich bitte an einen Spezialisten, da Parvovirose eine schwerwiegende Erkrankung ist, die behandelt werden muss.

Dieser Artikel ist rein informativ, bei ExpertAnimal.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder irgendeine Art von Diagnose zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Haupthilfsmittel für Hunde-ParvovirusWir empfehlen Ihnen, unseren Abschnitt über Home Remedies aufzurufen.

Wie erfahre ich, ob mein Hund Parvovirus haben kann?

Parvovirus Es ist eine Krankheit, die hauptsächlich Welpen unter 4 Monaten befällt, aber auch solche, die nicht geimpft sind und Kot eines infizierten Hundes aufgenommen haben. Wenn Sie einen Hund gehabt haben, der ihn hatte, ist es wichtig, dass Sie Ihr Zuhause bewusst reinigen, bevor Sie einen anderen Hund mitbringen, da das Virus eine lange Zeit in der Umwelt leben kann.

Sobald die Infektion aufgetreten ist, Das betroffene Tier hat einige dieser Symptome oder im schlimmsten Fall alle:

  • Erbrechen mit oder ohne Blut
  • Apathie
  • Appetit- und Gewichtsverlust
  • Fieber
  • Dehydration
  • Niedrige Stimmung

Parvovirus-Impfstoff bei Hunden

Verfügbare Impfstoffe schützen vor allen gängigen Parvovirus-Stämmen. Alle Welpen sollten eine Serie von zwei bis vier Impfstoffen im Alter von 8 bis 16 Wochen erhalten.

Aktuelle Impfstoffe sind wirksamer als alte auch in Gegenwart von maternalen Antikörpern, wodurch das Infektionsrisiko zwischen der Abnahme des Antikörperspiegels und der durch den Impfstoff erworbenen Immunität verringert wird.

Bis der Welpe im Alter von 16 Wochen alle Dosen erhalten hat, sollte er keinen anderen Hunden oder Infektionsquellen ausgesetzt werden. Daher sollten wir es erst am Ende der Impfstoffserie herausnehmen.

Zur Aufrechterhaltung der Immunität ist ein jährlicher Impfstoff erforderlich.

Zuchthunde sollten zwei bis vier Wochen vor der Entbindung geimpft werden, um ein hohes Maß an Antikörpern in ihrem Kolostrum sicherzustellen.

Es ist ein kompliziertes Virus zu heilen. Der Hund kann Monate nach dem Auftreten geheilt einen Rückfall erleiden, insbesondere wenn die Krankheit schwerwiegend war und eine Herzerkrankung aufweist.

Video: Polyradikulitis, Nervenentzündung, Lähmungen (November 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send