Tiere

Können Hunde grüne Trauben oder Rosinen essen?

Pin
Send
Share
Send
Send


Als Allesfresser müssen sich Hunde ausgewogen und abwechslungsreich ernähren. In den meisten Fällen enthält dies eine Quelle für frisches Gemüse und Obst, entweder als gesundes Geschenk oder als Bestandteil des hausgemachten Futters Ihres Haustieres. Es sind jedoch nicht alle Lebensmittel für den Menschen unbedenklich für Hunde. Einige von ihnen sind für unsere vierbeinigen Freunde offen gesagt giftig. Wenn Sie hier sind, weil Sie sich gefragt haben, ob Hunde Trauben essen können, sollten Sie wissen, dass dies eine der wenigen Früchte ist, die Haustiere niemals erhalten sollten. Sogar eine einzelne Traube kann für Hunde tödlich sein, also ist selbst ein kleiner Biss ein großes Nein-Nein.

Im Gegensatz zu für Hunde unbedenklichen Früchten wie Erdbeeren, Äpfeln oder Bananen sind Trauben für Hunde hochgiftig. Die Toxizität der Traube kann sich auf jeden Hund auswirken, unabhängig von Rasse, Alter, Geschlecht oder Größe. Die Folgen sind in den meisten Fällen sehr schwerwiegend. Allerdings reagieren nicht alle Hunde auf die gleiche Weise mit Trauben, aber für einige kann das Essen von Trauben zu Nierenversagen führen.

Können Hunde Trauben essen? Was ist mit Rosinen?

Lassen Sie es uns noch einmal zusammenfassen: Können Hunde Trauben essen? Absolut nicht. Geben Sie Ihrem Haustier niemals Trauben in irgendeiner Form. Nachdem wir das geklärt haben, wollen wir uns den Gründen zuwenden, warum Hunde keine Trauben essen können.

Obwohl die Fälle von Hunden, die durch das Essen von Trauben vergiftet wurden, gut dokumentiert sind, ist es merkwürdigerweise noch nicht gelungen, die genaue Substanz in dieser Frucht herauszufinden, die Hunde krank macht. In der Tat gibt es nicht einmal eine einheitliche Reaktion des Hundes auf diese Frucht, abgesehen von der Tatsache, dass sie im Allgemeinen von ihr negativ beeinflusst werden, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß. Einige Hunde scheinen bessere Ergebnisse zu erzielen als andere, mit Trauben, die "nur" Erbrechen und Durchfall verursachen, während unglückliche Hunde, die besonders empfindlich auf die mysteriöse toxische Substanz in Trauben reagieren, fatale Komplikationen wie akutes Nierenversagen, gewaltsame Anfälle und Infektionen erleiden können Komma

Wir können nicht mit Sicherheit sagen, was der Grund für die verschiedenen Nebenwirkungen ist, die der Hund beim Verzehr von Trauben hat. Was Experten jedoch sagen können, ist, dass es den Anschein hat, als ob sich die giftige Substanz im Fleisch der Frucht befindet, anstatt in der Haut oder den Samen, was darauf hindeutet, dass keine Form von Trauben für Hunde sicher sein könnte.

Obwohl es keinen Zweifel darüber gibt, dass Hunde Trauben essen, sind Sie vielleicht neugierig auf Rosinen. Da Rosinen dehydriert sind, gelten die gleichen Regeln: Hunde können sie nicht essen. Tatsächlich behaupten einige Experten, dass Rosinen für Ihren Hund sogar noch schlimmer sein können, da sich der Schadstoff noch stärker auf die getrocknete Version der Frucht konzentriert. Und auch hier reicht schon die geringe Menge einiger Rosinen aus, um einem Hund Schaden zuzufügen, insbesondere wenn der betreffende Hund besonders empfindlich ist.

Wie es normalerweise bei allem der Fall ist, gibt es Leute im Internet, die behaupten, dass die Giftigkeit der Traube ein Scherz ist und dass Hunde problemlos Trauben essen können. Das Problem dabei ist, dass die spezifische Substanz in dieser Frucht, die Hunde krank macht, noch unbekannt ist, was bedeutet, dass die Trauben für Hunde nicht giftig sein könnten, sondern die Chemikalien, die bei der Behandlung von Krankheiten der Obst Auch wenn Herbizide und Pestizide die Ursache des Problems waren, ist es dasselbe: Es ist sehr wahrscheinlich, dass der größte Teil der verfügbaren Früchte mit denselben Infusionen behandelt wurde. Gehen Sie also bitte kein Risiko ein, denn das ist völlig unnötig. Es gibt viele andere sichere Früchte für Hunde, die Sie Ihrem Haustier anbieten können.

Symptome einer Traubenvergiftung bei Hunden

Was passiert, wenn ein Hund Trauben frisst? Da diese Frucht für Hunde hochgiftig ist, kann Ihr Haustier beim Verzehr ernsthafte Gesundheitsprobleme haben. Es stimmt zwar, dass Trauben etwas enthalten, das sie für Hunde gefährlich macht, aber nicht alle vierbeinigen Partner reagieren auf eine Traubenvergiftung auf die gleiche Weise. Einige Haustiere zittern möglicherweise mit leichteren Nebenwirkungen, wie z. B. Magenverstimmung, während einige Hunde die Geschichte kaum nach dem Verzehr von ein oder zwei Trauben erzählen.

Laut PetMD sind hier die häufigsten Symptome, die Ihr Hund zeigt, wenn er Trauben oder Rosinen frisst:

  • Erbrechen und (oder) Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • Lethargie, Schwäche, ungewöhnliche Stille
  • Bauchschmerzen
  • Dehydration
  • Oligurie (nur wenig Urin)
  • Anurie (vollständige Beendigung des Urins)
  • Mundgeruch
  • Mundgeschwüre
  • Zittern
  • Anfälle
  • Essen

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund Trauben frisst oder feststellt, dass etwas am Tisch fehlt, ist es am sichersten, wenn Sie versuchen, Erbrechen auszulösen. Natürlich, wenn Ihr Hund es schon alleine gemacht hat, müssen Sie es nicht wiederholen lassen. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie einen Tierarzt um Rat fragen, wie Sie am besten vorgehen können. In den meisten Fällen müssen Sie Ihr Haustier zur Magenspülung oder zur Verabreichung von Aktivkohle zum Notfalltierarzt bringen, um der Toxizität der Trauben entgegenzuwirken Sehen Sie nach, ob eines der Symptome eines Nierenversagens von entscheidender Bedeutung ist. Sie sollten dies einige Tage lang tun. Einige Hündchen haben Glück und haben keine Probleme, aber Ihr Haustier hat mit größerer Wahrscheinlichkeit Probleme, weil es Trauben isst. Bei den geringsten Anzeichen von Nierenproblemen, wie z. B. Harnproblemen, müssen Sie Ihr Haustier sofort zum Tierarzt bringen.

Traubenvergiftungsbehandlung

Je nachdem, wie stark die Vergiftung ist, schlägt Ihr Tierarzt möglicherweise unterschiedliche Behandlungsmethoden vor. Bestenfalls würden alle Probleme Ihres Haustieres in der Anfangsphase verschwunden sein, nachdem die Traube erbrochen und die Giftstoffe schnell entfernt wurden. Eine gute Faustregel ist, dass ein Hund, der keine der schwerwiegendsten Symptome zeigt und in den nächsten drei Tagen keine nachfolgenden Symptome eines Nierenversagens aufweist, klar ist. Für Hunde, die nicht so glücklich sind, kann die Behandlung von einer intravenösen Flüssigkeitstherapie reichen, die Giftstoffe aus der Blutbahn entfernt und die Nieren des Hundes dazu anregt, bis zur Hämodialyse in einem gesunden Tempo zu arbeiten. Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Tierarzt einen Hund opfern muss, der Trauben frisst, weil seine Nieren vollständig geschlossen sind. Dieses ernste Szenario ist jedoch in Fällen wahrscheinlicher, in denen niemand bemerkte, dass der Hund Trauben aß und die Symptome des Nierenversagens erst bemerkte, als es zu spät war.

Tipps gegen Traubenvergiftungen bei Hunden

Es ist wirklich ganz einfach. Vermeiden Sie es, einen Bissen Obstsalat, Rosinenplätzchen oder einen Schluck Traubensaft mit Ihrem Stofftier-Bestie zu teilen. Vermeiden Sie es außerdem, die Trauben an leicht zugänglichen Orten zu haben. Stellen Sie sie auf Wunsch in den Kühlschrank oder essen Sie sie sofort, anstatt sie auf dem Küchentisch oder im Schrank zu lassen. Natürlich klingen diese Tipps so, als stammten sie direkt vom Offensichtlichen Kapitän, aber in Wahrheit sind die offensichtlichsten Lösungen das, was wir zuerst übersehen. Wenn wir die Fälle eliminieren, in denen Haustiere Trauben direkt als Geschenk erhielten, traten die meisten Vergiftungsfälle auf, wenn ein Welpe sein Bein in den Obstvorrat des Besitzers steckte, der frei war (z. B. eine Obstschale auf dem Tisch) aus der Küche) oder wenn sie versehentlich etwas von ihrem Essen teilten, das zufällig Trauben enthielt. Seien Sie daher vorsichtig und schützen Sie Ihren Puppenspieler!

Alternativen zur Traube: Welche Früchte können Hunde sicher essen?

Glücklicherweise bedeutet die Tatsache, dass die Trauben nicht für Hunde geeignet sind, nicht, dass alle Früchte für Hunde verboten sind. Es gibt viele süße, saure und saure Früchte, die für Hunde zu 100% unbedenklich sind und die Hunde außerdem unglaublich lecker finden. Erdbeeren, Äpfel, Ananas, Bananen, Wassermelonen, Blaubeeren und viele mehr sind veterinärmedizinisch zugelassene Ergänzungen für Ihr vierbeiniges Baby. Weitere Informationen darüber, was Obst, Gemüse und andere menschliche Lebensmittel Hunde fressen können oder nicht, finden Sie in unserer Rubrik Rezepte, in der Sie die von Früchten inspirierten Leckereien finden, die Sie selbst zubereiten können, oder in unserem Blog.

Warum sollten Hunde keine Trauben essen?

Die gemeinsame Trauben (Vitis vinifera) fallen in die Liste der Lebensmittel, die wir unseren Kunden niemals anbieten sollten. Obwohl viele Studien stellen die Toxizität von Trauben sicher Die Wahrheit ist, dass der genaue toxische Mechanismus unbekannt ist.

Es ist nicht möglich, die schädliche Komponente (die auch in unterschiedlichen Mengen enthalten sein kann), die genaue Dosis, die ein Hund zu sich nehmen sollte, oder das Vorhandensein eines nicht immer vorhandenen Fremdprodukts zu bestimmen. Aus diesem Grund Jede Dosis wird als Problem angesehen Für die Gesundheit des Hundes.

Der Verzehr dieser Frucht verursacht nicht nur eine Vergiftung, sondern auch eine höhere Konzentration an Harnstoffstickstoff und / oder Serumkreatinin im Blut, was wiederum zu einer Vergiftung führen kann akutes Nierenversagen .

Mein Hund hat>

Da keine schlüssigen Ergebnisse zum Toxizitätsmechanismus von Trauben vorliegen, es ist nicht möglich, genau zu wissen Ob eine einzelne Traube möglicherweise schädlich ist oder nicht. Jeder Einzelne kann auch mehr oder weniger übertrieben auf die gleiche Menge reagieren.

Hier sind einige Ergebnisse nach dem Verzehr von Trauben bei Hunden: Ein Hund entwickelte sich Nierenversagen mit nur 2,8 Milligramm pro Kilo Gewicht, während ein anderer war eingeschläfert nach dem Verzehr von 4,7 Gramm pro Kilogramm Gewicht. Auf der anderen Seite verursachten zwischen 4 und 5 Trauben a Nierenversagen in einem Dackel von 8,2 Kilogramm.

Traubenvergiftung bei Hunden

Symptome einer Traubenvergiftung bei Hunden beginnen nach 6 Stunden zu manifestieren vom Verbrauch und nie nach 24 Stunden Einnahme. Die häufigsten Anzeichen sind:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Magersucht (der Hund frisst nicht)
  • Zärtlichkeit im Bauch
  • Lethargie
  • Reste von Trauben im Kot
  • Reste von Trauben in Erbrochenem
  • Polydipsie (übermäßiger Durst)

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund an einer Traubenvergiftung leidet, empfehlen wir Gehe dringend zum Tierarzt, die möglicherweise verschiedene Tests durchführen, um sicherzustellen, dass der Hund vergiftet wurde.

Zunächst beurteilt der Tierarzt, ob der Hund an Nierenversagen leidet, dem offensichtlichsten Anzeichen. Zusätzlich sollten die durchgeführten Analysen das Vorhandensein von erhöhtem Harnstoff- und Kreatininspiegel, Oligurie oder Anurie, Proteinurie, Glykosurie, mikroskopischer Hämaturie und manchmal sogar Kristallurie zeigen. Die Prognose für Hunde mit Oligurie oder Anurie ist ungünstig.

Er behandlung Die Anwendung bei Traubenvergiftungen bei Hunden hängt von den Symptomen ab, die das Tier zeigt. Sie werden allgemein verwendet Emetika Erbrechen auslösen und / oder AbsorptionsmittelB. die Verwendung von Aktivkohle.

Gibt es andere Nahrungsmittel, die Hunde nicht essen können?

Sind andere Früchte für Hunde verboten? Können Sie Kirschen oder Mandarinen essen? Die Wahrheit ist, dass es besser ist, sie zu vermeiden. Es gibt einige verbotene Futtermittel für Hunde, die nicht angeboten werden sollten, wie Zwiebeln, Schokolade oder Macadamianüsse. Obwohl sie in einigen Fällen nicht zum Tod oder zu schwerwiegenden Erkrankungen führen, können sie diese verursachen Durchfall und Unbehagen.

Gemüse und Obst gut für Hunde

Jetzt, da Sie das Futter kennen, das Sie Ihrem Hund niemals anbieten sollten, ist es Zeit, neue Zutaten dafür zu entdecken ja können Sie Ihrer Diät hinzufügen. Es gibt verschiedene Obst- und Gemüsesorten, die für Hunde empfohlen werden. Für den täglichen Verzehr sollten Sie jedoch immer auf das Gemüse setzen, da die Früchte viel Zucker enthalten.

Unter all dem Obst und Gemüse können wir die Süßkartoffel, die gekochten Kartoffeln, den Kürbis oder die Karotte hervorheben, die für ihre vielen Vorteile und Verwendungen beliebt sind. Andererseits sind der Apfel, die Melone oder die Wassermelone sehr gesund und helfen Ihnen, in den heißesten Zeiten zu hydratisieren.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Können Hunde grüne Trauben oder Rosinen essen?Wir empfehlen Ihnen, unseren Abschnitt über hausgemachte Diäten aufzurufen.

Warum Hunde keine Trauben essen können

Wenn Sie Trauben oder Rosinen essen, Das Unbehagen des Hundes beginnt im Magen und Darm und entwickelt sich anschließend zu Nierenversagen.

Es ist normal, dass sich der Hund innerhalb von zwei Stunden nach dem Verzehr von Trauben erbricht. Dann beginnt der Durchfall und der träge Zustand mit einem ständigen Durstgefühl. Nach 24 Stunden tritt das Nierenversagen auf, das sich in den folgenden Tagen verschlimmern kann.

Der Hund empfindet Bauchschmerzen, verliert den Appetit und fühlt sich aufgrund von Unwohlsein deprimiert. Erbrechen kann zusätzlich zu Zittern fortgesetzt werden. Produziert wird Hypovolämieeine Verringerung des Blutplasmas und der Hund uriniert seltener.

Was tun, wenn Ihr Hund Trauben frisst?

(Foto via: Hundezeit)

Sicher haben wir Ihre Frage, ob Hunde Trauben fressen dürfen, bereits ausführlich beantwortet, aber wahrscheinlich ist jetzt eine neue Frage aufgetaucht ... Was ist, wenn er sie versehentlich isst? Was mache ich?

Das erste, was Sie tun sollten, wenn Ihr Hund Trauben frisst, ist Erbrechen herbeiführen. Eine gute Option ist Versuchen Sie, verbranntes Brot zu essen. Es kostet dich, weil Es ist nicht reich, aber es wird als Kohle dienen, die dazu dient, die Absorption der Substanz der Trauben durch die Niere zu verringern. Kurz nachdem Sie Ihrem Hund das verbrannte Brot gegeben haben, oder Wenn du siehst, dass du sie nicht verstehst, lass die Zeit nicht ablaufen! Gehen Sie ohne zu zögern zum Tierarzt und erzählen Sie ihm, was passiert ist. Ihr Hund benötigt eine intravenöse Behandlung, um seinen Körper zu reinigen und auszugleichen. Wenn Sie es nicht geschafft haben, Brot und Erbrochenes zu essen, informieren Sie den Tierarzt und probieren Sie eine andere Methode aus. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Hund frei von der giftigen Substanz der Trauben ist. Sie müssen ihn so schnell wie möglich aus Ihrem Körper entfernen.

Kurz gesagt, sollte ich meinem Hund erlauben, Trauben zu essen?

Viele Menschen wissen nicht, dass Hunde keine Trauben essen können, geschweige denn, dass sie für sie so gefährlich sind. Natürlich Es gibt Hunde, die das Glück haben, nicht unter so vielen Komplikationen zu leiden. Sie erkranken nur einige Tage an Durchfall oder Erbrechen und heilen dann. Für andere, stattdessen Es kann tödlich werden, besonders wenn es nicht behandelt wird. Zögern Sie nicht, so schnell wie möglich auf dieses Problem zu reagieren, um es zu lösen.

Pin
Send
Share
Send
Send