Tiere

Zeichen des Alterns bei Ihrer Katze

Pin
Send
Share
Send
Send


Katzen sind spektakuläre Kreaturen, die im Laufe der Jahre anscheinend aus dem Brunnen der ewigen Jugend getrunken haben. Aber obwohl sie wie alle Kreaturen der Welt immer jung und glänzend aussehen, altern sie auch.

Obwohl wir nicht wissen, dass das Alter bei Katzen schneller abläuft als bei anderen Tieren, gilt eine Katze tatsächlich als älter, wenn sie das Alter erreicht das Alter von 7 Jahren. Sobald eine Katze dieses Stadium erreicht, beginnt ihre Gesundheit, sich zu verschlechtern und Anzeichen des Alterns zu zeigen.

Als menschlicher Begleiter unserer Haustiere ist es wichtig zu wissen, wann diese Phase beginnt, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um Ihnen den am besten geeigneten Lebensstil zu bieten. Wir laden Sie ein, diesen neuen Animal Expert-Artikel zu lesen, in dem Sie wissen, welche es sind Alterssymptome bei Katzen.

Erwarten Sie nicht, dass Ihre Katze von schwarz nach weiß wechselt, aber kennen Sie diese Katzen auch graue haare. Dies ist ein Zeichen dafür, dass Ihre Haut altert, und obwohl sich Ihr Fell nicht unbedingt vollständig ändert, können Sie die grauen Haare Ihrer Katze im Bereich des Mundes und in der Nähe seiner Augenbrauen und seiner Nase sehen. Graue Haare treten auch an Beinen und Wirbelsäule auf und breiten sich etwas mehr aus.

Hörverlust tritt nicht bei allen Katzen auf, ist aber sehr häufig. Wenn Sie Ihre Katze also mehrmals anrufen und sie nicht so schnell besucht, liegt dies daran, dass sein Ohr nicht mehr so ​​jung ist wie zuvor. Es gibt verschiedene Schweregrade, während es in einigen Fällen nicht so auffällt, in anderen Fällen ist die Katze völlig taub.

Wenn Sie größere Änderungen bemerken, ist dies erforderlich Geh zum Tierarzt das Vorhandensein eines anderen Gesundheitsproblems auszuschließen. Gleiches gilt für Sehverlust und Geruch. Die Degeneration der Sinne in Ihrem Haustier wird ein Aufmerksamkeitsdefizit hervorrufen und er / sie könnte anfangen, Unbeholfenheit in ihren Bewegungen zu zeigen und Veränderungen in ihrer Stimmung zu manifestieren, so dass es etwas unauffällig sein könnte.

3. Veränderungen der Essgewohnheiten, Übergewicht oder Dünnheit

Wenn Ihre Katze älter wird, werden Sie feststellen, dass sie langsamer als zuvor frisst und sogar weniger frisst. Er wird nicht mehr so ​​viel essen wie früher, als er jünger war. Das liegt daran Ihr Verdauungssystem arbeitet langsamer, und dies könnte Verstopfungsprobleme bringen. Die Geschwindigkeit sinkt und die Verdauung wird schwieriger, sodass Ihre Katze anfangen kann, Gewicht zu verlieren. Sie müssen die Portionen Ihrer Ernährung ändern und Ihr Ernährungsleben neu strukturieren. Andererseits neigen viele von ihnen zur Gewichtszunahme, da die körperliche Aktivität älterer Katzen abnimmt.

Die körperlichen Veränderungen sind sehr relativ. Die Situation könnte kompliziert werden, wenn wir uns nicht um diese Anzeichen kümmern, da es sich möglicherweise auch um Manifestationen von Diabetes handelt. Wenn Ihre Katze zum Beispiel viel frisst und den ganzen Tag nach Wasser sucht und trotzdem Gewicht verliert, sollten Sie es zum Tierarzt bringen, da Sie möglicherweise an dieser Krankheit leiden.

4. Langsame Bewegung

Ist Ihre Katze nicht mehr so ​​sprung- und aktiv wie früher? Das liegt daran, dass er älter wird. Katzen, wenn sie älter werden sie werden faulerSie schlafen lieber den ganzen Tag, bevor sie einer Maus nachjagen, die aus ihrem Haus geflohen ist. Es kostet Sie auch mehr, sich fortzubewegen und jene Schlangenmenschen-Bewegungen auszuführen, die Sie früher gemacht haben und die Ihre volle Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben.

Er wird weiterspielen, aber mit weniger Katzenintensität und wird sich schneller langweilen. Sie werden steifer und weniger fließend gehen. Dies kann darauf hindeuten, dass Sie Probleme mit Gelenken oder Muskeln haben, insbesondere im Bereich der Hüften und Hinterbeine. Dies sind typische Alterserscheinungen.

5. Zahnprobleme

Bei alten Katzen sind die Zähne mit zunehmendem Alter geschwächt. Sie könnten empfindlicher sein, und wenn sie zu Zahnstein neigen, könnten sie Probleme mit Gingivitis und Stomatitis (allgemeine Entzündung des Zahnfleisches und ihrer Stützen) beschleunigen.

Sogar wie Menschen können manche Katzen Zähne verlieren, was den Fressprozess erschwert. Um Ihrer Katze zu helfen und dass dies nicht zu viel Unbehagen darstellt, sollten Sie Ihr übliches Futter durch ein natürlicheres ersetzen und auf Mundhygiene achten.

Denken Sie daran, dass ältere Katzen Sie brauchen mehr Pflege dass eine erwachsene Katze ebenso ein besonderes Interesse an ihrer Fütterung und ihrem Gesundheitszustand hat. Zögern Sie deshalb nicht, unseren vollständigen Leitfaden für die Pflege älterer Katzen zu besuchen.

Dieser Artikel ist rein informativ, bei ExpertAnimal.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder irgendeine Art von Diagnose zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Die 5 Alterserscheinungen bei den häufigsten KatzenWir empfehlen Ihnen, zu unserem Abschnitt Andere Gesundheitsprobleme zu gehen.

Zahnprobleme

Auch Katzenzähne schwächen mit dem Alter und sie können sogar ein Stück verlieren, so dass es sie mehr kostet zu essen (und sagen wir nicht jagen, wenn es eine Bauernhofkatze ist). Katzen mit viel Zahnstein können auch unter Problemen wie Zahnfleischentzündung (Zahnfleischentzündung) oder Zahnfleischentzündung (allgemeine Entzündung des Zahnfleisches und des Stützgewebes) leiden, was dazu führt, dass die Katze beim Fressen Schmerzen verspürt und sogar aufhört Iss Essen wegen dieser Schmerzen. Überprüfen Sie im Idealfall von Zeit zu Zeit das Maul der Katze auf Zahnstein- und Zahnfleischentzündungen. Darüber hinaus benötigen sie eine richtige Ernährung, die auf natürlichem Futter oder Rohkost basiert.

Gelenkschmerzen

Ein weiteres wichtiges Zeichen ist, dass die Katze aufhört, ihre Bedürfnisse im Sandkasten zu befriedigen und sie direkt daneben stellt. Dies kann daran liegen, dass viele Mininos im Alter Gelenk- oder Muskelschmerzen im Bereich der Hinterbeine und der Hüfte haben. Auf diese Weise hört die Katze auf, zu Orten zu springen, an denen sie früher geklettert war, wie Stühlen, Tischen oder sogar seinem Schaber, und wenn sie zum Tablett ging, verspürte sie Schmerzen in den Hinterbeinen und die Art des Sandes verhinderte, dass sie im Gleichgewicht war. Derjenige, der die Bedürfnisse neben dem Tablett anstatt es macht, zeigt an, dass die katze will wirklich seine sachen im sand machen, aber aus irgendeinem grund kann er nicht. In diesem Fall muss über einen Sandwechsel nachgedacht werden.

Verlust der Sinne

Ältere Katzen können wie Menschen nach und nach ihre Sinne, ihren Geruch, ihr Gehör oder ihr Sehvermögen verlieren. Dies würde einen Mangel an Aufmerksamkeit von unserem kleinen Freund, Unbeholfenheit in seinen Bewegungen und Iraszibilität erzeugen. Darüber hinaus versuchen ältere Katzen, ruhig und narbig zu sein, wenn sie belästigt werden, insbesondere, wenn sie ständig gefangen werden möchten. Sie müssen Ihre Stunden des Schlafes und der Ruhe respektieren.

Nierenprobleme

Darüber hinaus können ältere Katzen leiden unter Nierenversagen und auf horizontalen und weichen Oberflächen aus der Schale urinieren. In diesem Fall wird empfohlen, einen Urintest durchzuführen, um sicherzustellen, dass es sich tatsächlich um ein Nierenversagen handelt. Dies in Verbindung mit der mangelnden Hygiene, die normalerweise mit dem Alter auftritt, erschwert das Leben mit einer älteren Katze. Ältere Menschen nehmen sich weniger Zeit für die persönliche Hygiene, sei es wegen körperlicher Schmerzen, die sie am Bewegen hindern, oder wegen Mundproblemen. Daher ist das Fell älterer Katzen in der Regel weniger glänzend und weich als das einer jungen Katze.

Aufgrund der mangelnden Aktivität neigen ältere Katzen dazu, fett zu werden. In diesem Alter können Sie auch Diabetes bekommen. Wenn Sie viel Wasser trinken, viel essen und trotzdem abnehmen, können Sie an Diabetes leiden. Zusätzlich zur Übergabe an den Tierarzt muss die Ernährung unseres Haustieres streng kontrolliert werden.

Ein letztes Anzeichen oder eine Altersgefahr besteht darin, dass nicht sterilisierte Katzen und Katzen häufiger an Tumoren leiden, insbesondere bei Frauen, Frauen und Männern in der Prostata. In jungen Jahren sterilisierte Katzen haben ein geringeres Krebsrisiko.

Es gibt viele andere Symptome, die darauf hindeuten, dass unser lieber Freund alt wird. Viele von ihnen sind Anzeichen für Krankheiten, an denen Katzen leiden, wenn sie älter werden. Bevor sich Symptome oder Verhaltensweisen bei unserem Haustier ändern, müssen wir daher zum Tierarzt gehen.

Alterssymptome bei Katzen

Wann muss ich bedenken, dass meine Katze älter ist? Was soll ich ändern?

Hinweis: Ich freue mich, dass Sie diesen Artikel teilen und dabei immer die Urheberschaft am Ende des Artikels und den ursprünglichen Link angeben.

Das Durchschnittsalter einer Katze liegt normalerweise zwischen 10 und 15 Jahren, aber es gibt Katzen, die bis zu 25 Jahre alt sind. Es gibt viele Faktoren, die die Lebenserwartung von Katzen beeinflussen, insbesondere Katzen, die in Innenräumen leben und richtig gefüttert werden, neigen dazu, länger zu leben. Ansonsten haben Katzen, die auf der Straße leben, eine durchschnittliche Lebensdauer von 3 bis 6 Jahren, da sie abgesehen von den täglichen Gefahren (Autos, Vergiftungen, Hunde) Krankheiten ausgesetzt sind wie Katzenleukämie und Immunschwäche, Kämpfe mit anderen Katzen und wildes Sein ist es sehr schwierig, sie für tierärztliche Hilfe zu fangen. Wild- oder Wildkatzen, die in ländlichen Gebieten leben (Bauernhöfe, Wälder usw.), können die gleichen Jahre leben wie jede Hauskatze, die in Innenräumen lebt.

Eine Katze wird ab einem Alter von ungefähr anderthalb Jahren (18 Monaten) als erwachsen betrachtet, obwohl sie in der Regel im Alter von 5 bis 6 Monaten bereits voll entwickelt ist und sich fortpflanzen kann. Wenn die Katze 10 Jahre alt ist, spricht man von einer älteren Katze, und es können Alterserscheinungen auftreten.

Mögliche Symptome, dass unsere Katze älter wird

Es gibt Katzen, die, obwohl sie 10 Jahre oder älter sind, nicht auftauchen. In der Regel bemerken wir dies jedoch an folgenden Symptomen:

Aktivität fallen

Er zieht es vor, sich auszuruhen, und die Aktivität nimmt merklich ab, da er mehr Stunden Schlaf verbringt. Sie können weiterhin einige Momente spielen, aber weniger häufig oder weniger intensiv.

Probleme beim Essen

Besonders Katzen, deren Fütterung auf Weichfutter oder hausgemachtem Futter beruhte, ohne etwas zu nagen, neigen dazu, mehr Zahnstein auf ihren Zähnen anzusammeln. Katzen mit viel Zahnstein können im Alter unter Problemen wie Gingivitis (Zahnfleischentzündung) oder Stomatitis (generalisierte Entzündung des Zahnfleisches und des Stützgewebes) leiden, wodurch die Katze beim Fressen selbst beim Verlassen Schmerzen verspürt dafür zu essen.

Überprüfen Sie im Idealfall von Zeit zu Zeit das Maul unserer Katze, um festzustellen, dass es keinen Zahnstein oder geschwollenes Zahnfleisch enthält. Eine korrekte Ernährung könnte auf natürlichem Futter oder rohem / natürlichem Lebensmittel (ACBA) beruhen.

Sandkastenprobleme

Viele Katzen haben im Alter Gelenk- oder Muskelschmerzen, insbesondere an den Hinterbeinen und der Hüfte. Dadurch hört die Katze auf zu springen, zum Beispiel zu Orten, an denen sie früher geklettert war, wie Stühlen, Tischen und sogar ihrem eigenen Schaber. Ebenso kommt es in vielen Fällen vor, dass die Katze beginnt, ihre Bedürfnisse aus dem Tablett zu machen, aber direkt daneben. Dies ist auf ein Problem mit der Sandbox zurückzuführen. Wenn sich zu Hause nichts geändert hat und wir vermuten, dass die Katze Schmerzen hat, kann es sein, dass sie Schmerzen in den Hinterbeinen verspürt, wenn der Sand, den sie verwendet, sehr dick ist Bedürfnisse vor Ort, weil man nicht so viel ausbalancieren muss und deshalb weniger Schmerzen hat. Das neben dem Tablett zu tun, gibt uns Hinweise: Die Katze will wirklich ihre Bedürfnisse dort erfüllen, aber aus irgendeinem Grund kann er es nicht, und er tut es als nächstes. Wenn Sie Ihre Bedürfnisse an anderer Stelle im Haus äußern, sprechen wir möglicherweise über viele andere Probleme, die untersucht werden sollten.

Verminderte Sinne

Die ältere Katze kann ebenso wie Menschen an Geruchs-, Hör- oder Sehempfindlichkeit verlieren. Dies kann zu Unaufmerksamkeit oder Unbeholfenheit in ihren Bewegungen führen, die beobachtet werden sollten.

Stimmungsschwankungen

Die ältere Katze sucht Ruhe und kann gereizt sein, wenn sie gestört ist, insbesondere wenn zu Hause jüngere Tiere versuchen, mit ihm zu spielen, oder wenn wir zu überwältigend sind, ihn ständig zu fangen. Sie müssen Ihre Stunden des Schlafes und der Ruhe respektieren. Ein zu junger und nervöser Partner wird für eine ältere Katze nicht empfohlen.

Mangel an Hygiene

Mangelnde Hygiene ist ein Symptom für Krankheit oder Schmerz, aber wenn wir über ältere Katzen sprechen, nimmt ihre persönliche Hygiene ab, und es wird weniger Zeit benötigt, sich selbst zu waschen. Normalerweise liegt es daran, dass Sie körperliche Schmerzen haben, die Sie beispielsweise daran hindern, den Rückenbereich (kaudal) zu waschen oder Probleme im Mund zu haben. Das Fell älterer Katzen ist normalerweise weniger glänzend und weich als das einer jungen Katze.

Nierenprobleme

Eine der Haupttodesursachen bei älteren Katzen ist ein Nierenversagen oder -versagen. Normalerweise beginnt dieses Problem mit dem Urinieren der Katze außerhalb ihrer Schale auf horizontalen und normalerweise weichen Oberflächen (Betten, Sofas, Kleidung). In diesen Fällen wird empfohlen, einen Urintest bei der Katze durchzuführen, um festzustellen, ob alles in Ordnung ist.

Gewichtszunahme

Aufgrund mangelnder Aktivität neigen ältere Katzen dazu, fett zu werden. Dies ist der Zeitpunkt, an dem wir Ihre Ernährung überprüfen und sie angemessen verpflegen müssen. Unser Tierarzt kann uns bei der Auswahl des idealen Futters helfen.

Diabetes

Es ist eine sehr häufige Krankheit, insbesondere bei älteren und fettleibigen Katzen, daher müssen wir uns um die Ernährung unserer Katze kümmern. Übergewichtige Katzen sind sehr anfällig dafür. Wir bemerken, dass die Katze viel Wasser trinkt, schlank ist, aber viel frisst usw.

Mögliche Tumoren

Unsterilisierte Katzen und Katzen haben mit größerer Wahrscheinlichkeit Tumore, insbesondere weibliche Brüste und männliche Prostatakatzen. Auch unsterilisierte Frauen leiden mit größerer Wahrscheinlichkeit an Pyrometern, bei denen es sich um eine Infektion der Gebärmutter handelt. Sterilisierte Katzen haben in einem frühen Alter ein geringeres Krebsrisiko.

Andere Symptome

Es gibt viele andere Symptome, die darauf hindeuten, dass unsere Katze älter wird. Viele von ihnen sind Symptome verschiedener Krankheiten, an denen Katzen im Alter häufiger leiden. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Tierarzt zu konsultieren, bevor Symptome oder Veränderungen bei unserer Katze auftreten.

Empfehlungen für eine gesunde und glückliche Katze

- Ab einem Alter von 8 Jahren empfehlen wir einen jährlichen Besuch beim Tierarzt, um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu überprüfen.

- Eine richtige Ernährung ist eine gute Krankenversicherung.

- Es ist ideal, dass wir täglich mit unserer Katze spielen, damit sie geistig und körperlich immer fit ist und Spiele vorschlägt, bei denen ein Gegenstand oder ein Futter gejagt wird, niemals unsere Hände. Schlage mentale Stimulationsspiele vor, in denen du den Preis finden oder jagen musst. (Lesen Sie die Aktivität von Katzen als Prävention von Verhaltensproblemen)

- Vermeiden Sie Stress oder Verspannungen für unsere Katze, respektieren Sie immer die Schlafstunden und stören Sie sie nicht.

Verwandte Artikel:

  • "Die alte Katze"
  • "Meine Katze uriniert aus dem Sandkasten"

Laura Trillo Carmona, Naturkatzentherapeutin und Katzen-Kommunikatorin

Katzenartige Therapie

Behandlung des Verhaltens von Katzen im positiven und mit natürlichen Therapien. Kurse, Workshops und Schulungen zu Katzenverhalten, Bachblüten für Katzen, Feline Communication in ganz Spanien und online. Therapie für Katzen mit Problemen und deren Menschen, Prävention von Verhaltensproblemen, ganzheitliche Zusammenarbeit zwischen der Katze und ihrer Person mit dem Herzen. Bachblüten, Reiki, Animal Communication Entrespecies, Light Codes, Akashic Records, immer mit Respekt und Liebe für die Katze, wie sie ist. Beratungen und Behandlungen - Kurse für Katzenverhalten und Blütenessenzen.

Mögliche Symptome, dass unsere Katze älter wird

Es gibt Katzen, die, obwohl sie 10 Jahre oder älter sind, nicht auftauchen. In der Regel bemerken wir dies jedoch an folgenden Symptomen:

    Aktivität fallen

Er zieht es vor, sich auszuruhen, und die Aktivität nimmt merklich ab, da er mehr Stunden Schlaf verbringt. Sie können weiterhin einige Momente spielen, aber weniger häufig oder weniger intensiv.

Probleme beim Essen

Vor allem Katzen, auf deren Fütterung basiert wurde Soft Food oder hausgemachtes Essen Ohne etwas zu nagen, neigen sie dazu, mehr Zahnstein auf ihren Zähnen anzusammeln. Katzen mit viel Zahnstein können im Alter unter Problemen wie Gingivitis (Zahnfleischentzündung) oder Stomatitis (generalisierte Entzündung des Zahnfleisches und des Stützgewebes) leiden, wodurch die Katze beim Fressen selbst beim Verlassen Schmerzen verspürt dafür zu essen.

Überprüfen Sie im Idealfall von Zeit zu Zeit das Maul unserer Katze, um festzustellen, dass es keinen Zahnstein oder geschwollenes Zahnfleisch enthält. Eine korrekte Ernährung könnte auf natürlichem Futter oder rohem / natürlichem Lebensmittel (ACBA) beruhen.

Sandkastenprobleme

Viele Katzen, wenn sie älter werden, sind anwesend Gelenk- oder Muskelschmerzenbesonders an den Hinterbeinen und an der Hüfte. Dadurch hört die Katze auf zu springen, zum Beispiel zu Orten, an denen sie früher geklettert war, wie Stühlen, Tischen und sogar ihrem eigenen Schaber. Ebenso kommt es in vielen Fällen vor, dass die Katze beginnt, sich zu entwickeln braucht aus dem Fach, aber gleich nebenan. Dies ist auf ein Problem mit der Sandbox zurückzuführen. Wenn sich zu Hause nichts geändert hat und wir vermuten, dass die Katze Schmerzen hat, kann es sein, dass sie Schmerzen in den Hinterbeinen verspürt, wenn der Sand, den sie verwendet, sehr dick ist Bedürfnisse vor Ort, weil man nicht so viel ausbalancieren muss und deshalb weniger Schmerzen hat. Das neben dem Tablett zu tun, gibt uns Hinweise: Die Katze will wirklich ihre Bedürfnisse dort erfüllen, aber aus irgendeinem Grund kann er es nicht, und er tut es als nächstes. Wenn Sie Ihre Bedürfnisse an anderer Stelle im Haus äußern, sprechen wir möglicherweise über viele andere Probleme, die untersucht werden sollten.

Verminderte Sinne

Die ältere Katze kann ebenso wie Menschen an Geruchs-, Hör- oder Sehempfindlichkeit verlieren. Dies kann zu einer Mangel an Aufmerksamkeit oder Ungeschicklichkeit in seinen Bewegungen sollte das beachtet werden.

Stimmungsschwankungen

Die ältere Katze sucht Ruhe und kann gereizt sein, wenn sie gestört ist, insbesondere wenn zu Hause jüngere Tiere versuchen, mit ihm zu spielen, oder wenn wir zu überwältigend sind, ihn ständig zu fangen. Wir müssen Respektiere deine Stunden des Schlafes und der Ruhe. Ein zu junger und nervöser Partner wird für eine ältere Katze nicht empfohlen.

Mangel an Hygiene

Mangelnde Hygiene ist ein Symptom für Krankheit oder Schmerz, aber wenn wir über ältere Katzen sprechen, nimmt die persönliche Hygiene ab weniger Zeit, sich zu waschen. Normalerweise ist es, weil er körperliche Schmerzen hat, die imp

Nierenprobleme

Einer der größten Todesursachen Bei älteren Katzen handelt es sich um ein Nierenversagen oder um ein Versagen. Normalerweise beginnt dieses Problem mit dem Urinieren der Katze außerhalb ihrer Schale auf horizontalen und normalerweise weichen Oberflächen (Betten, Sofas, Kleidung). In diesen Fällen wird empfohlen, einen Urintest bei der Katze durchzuführen, um festzustellen, ob alles in Ordnung ist.

Gewichtszunahme

Aufgrund mangelnder Aktivität neigen ältere Katzen dazu, fett zu werden. Dies ist der Zeitpunkt, an dem wir Ihre Ernährung überprüfen und sie angemessen verpflegen müssen. Unser Tierarzt kann uns bei der Auswahl des idealen Futters helfen.

Diabetes

Es ist eine sehr häufige Krankheit, insbesondere bei älteren und fettleibigen Katzen, daher müssen wir uns um die Ernährung unserer Katze kümmern. Übergewichtige Katzen sind sehr anfällig dafür. Wir bemerken, dass die Katze viel Wasser trinkt, schlank ist, aber viel frisst usw.

Mögliche Tumoren

Unsterilisierte Katzen und Katzen haben mit größerer Wahrscheinlichkeit Tumore, insbesondere weibliche Brüste und männliche Prostatakatzen. Auch unsterilisierte Frauen leiden mit größerer Wahrscheinlichkeit an Pyrometern, bei denen es sich um eine Infektion der Gebärmutter handelt. Sterilisierte Katzen haben in einem frühen Alter ein geringeres Krebsrisiko.

Andere Symptome

Es gibt viele andere Symptome, die darauf hindeuten, dass unsere Katze älter wird. Viele von ihnen sind Symptome verschiedener Krankheiten, an denen Katzen im Alter häufiger leiden. Deshalb vor irgendwelchen Symptomen oder Veränderungen Damit wir bei unserer Katze sehen, ist es wichtig, den Tierarzt zu konsultieren.

[Sie können Informationen mit dem Artikel erweitern Störungen bei altersbedingten Katzen]

Empfehlungen für eine gesunde und glückliche Katze

  • Ab 8 Jahren empfehlen wir a jährlicher Besuch beim Tierarzt um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu überprüfen.
  • Die richtige Ernährung ist eine gute Krankenversicherung.
  • Das ist ideal Lass uns täglich mit unserer Katze spielen so dass er geistig und körperlich immer fit ist und Spiele vorschlägt, bei denen ein Gegenstand oder Lebensmittel gejagt wird, niemals unsere Hände. Schlage mentale Stimulationsspiele vor, in denen du den Preis finden oder jagen musst.
  • Vermeiden Sie Stress oder Anspannung für unsere Katze, respektieren Sie immer seine Schlafstunden und stören Sie ihn nicht.

Laura Trillo CarmonaKatzentherapeut

Feline Therapy unterrichtet in ganz Spanien komplette Kurse über die Katze und ihr Verhalten. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.terapiafelina.com.

Katzenartige Therapie

Korrektur des Katzenverhaltens, Ratschläge für Besitzer, Kurse zu Katzenverhalten, Therapien für Katzen mit Problemen, Verhinderung unerwünschter Verhaltensweisen, Arbeiten mit Bachblüten, Reiki, Tierkommunikation, immer mit Respekt und Liebe für die Katze wie sie ist.

Neueste Kommentare zu diesem Artikel (15)

Von tobbie am 18.03.2014 um 02:21 Uhr

Hallo, ich würde gerne wissen, was ich mit meinem Kätzchen machen soll, denn jedes Mal, wenn wir spielen, rennt er durch das Haus und dann kommt er zurück und packt mich an den Beinen, er argumentiert sie hässlich, es ist, als würde er seine Beute nicht jagen. Bitte helfen Sie mir, ich liebe ihn sehr, er wird 3 Jahre alt sein.

Von pata4blancas4 am 14.05.2013 um 08:11 Uhr

Von gatunita34 am 02.08.2013 um 03:35 Uhr

Ich sorge dafür, dass er ein gutes und ruhiges Alter hat? Heißt meine Katzentochter Lizzy?

Von duka am 12.11.2012 um 15:16 Uhr

Von duka am 11.12.2012 um 15: 14h

#0
Das Durchschnittsalter einer Katze liegt normalerweise zwischen 10 und 15 Jahren, aber es gibt Katzen, die 25 Jahre alt werden. Es gibt viele Faktoren, die die Lebenserwartung von Katzen beeinflussen, insbesondere Katzen, die in Innenräumen leben und richtig gefüttert werden, neigen dazu, länger zu leben. Ansonsten haben Katzen, die auf der Straße leben, eine durchschnittliche Lebensdauer von 3 bis 6 Jahren, da sie abgesehen von den täglichen Gefahren (Autos, Vergiftungen, Hunde) Krankheiten ausgesetzt sind wie Katzenleukämie und Immunschwäche, Kämpfe mit anderen Katzen und wildes Sein ist es sehr schwierig, sie für tierärztliche Hilfe zu fangen. Wild- oder Wildkatzen, die in ländlichen Gebieten leben (Bauernhöfe, Wälder usw.), können die gleichen Jahre leben wie jede Hauskatze, die in Innenräumen lebt.

Eine Katze wird ab einem Alter von ungefähr anderthalb Jahren (18 Monaten) als erwachsen betrachtet, obwohl sie in der Regel im Alter von 5 bis 6 Monaten bereits voll entwickelt ist und sich fortpflanzen kann. Wenn die Katze 10 Jahre alt istWenn wir über eine ältere Katze sprechen, können Alterserscheinungen auftreten.

Wie alt wird meine Katze sein?

Wann beginnt das dritte Katzenalter? Während einige Katzen nach sieben Jahren unter den körperlichen Veränderungen leiden, die vor ihrem Eintritt ins hohe Alter warnen, weisen die Tierärzte der Vereinigung der Katzenärzte darauf hin, dass sie "erst im Alter von 12 Jahren älter werden".

Und wie alt wird der pelzige Freund leben? Die durchschnittliche Lebenserwartung von Hauskatzen liegt zwischen 16 und 21 Jahren, "obwohl sie durch Fortschritte und tierärztliche Behandlungen diese Schranke sogar überwinden können", heißt es in der Veröffentlichung Tierforschung, eine riesige internationale Datenbank mit wissenschaftlichen Daten zur Tiergesundheit.

Und vor allem: Das Alter der Katze ist keine Krankheit, auch wenn es für sie wichtige physische und psychische Veränderungen mit sich bringt und sie anfälliger für Krankheiten sind. Der Schlüssel, um eine ältere Katze so lange wie möglich gesund und glücklich zu machen, besteht darin, sie so zu pflegen, wie sie es verdient. Und dafür ist es wichtig zu erkennen, was passiert, wenn Sie älter werden.

Was passiert, wenn Katzen älter werden?

Das Altern der Katze, wie das des Menschen, impliziert eine Reihe von physischen und Verhaltensänderungen, die bekannt sein müssen. "Im Vergleich zum Körper einer jungen Katze, Ältere Menschen haben ein Immunsystem, das weniger auf die Bekämpfung von Fremdkörpern vorbereitet ist. Daher ist es normal, dass chronische Krankheiten auftretenschließt eine von der Cornell University (USA) durchgeführte Studie ab DehydrationDie Folge vieler dieser Erkrankungen verschlimmert das Problem nur: Sie senkt die Durchblutung und verlangsamt die Funktion des Immunsystems des Haustieres. Daher sollte der Tierarzt häufiger aufgesucht werden.

Ältere Katzen werden schlimmer

Eine ältere Katze wandert unbehaglich zu Hause, frisst mehr als sonst und kann desorientiert werden

Die Haut einer älteren Katze verliert an Elastizität und wird dünner. Dies ist normal, da es die Durchblutung beeinträchtigt und erklärt, warum Sie häufiger Infektionen und Hautkrankheiten ausgesetzt sind. Was kann getan werden? Es kann Ihnen dabei helfen, sich darum zu kümmern gebürstet. Eine ältere Katze ist in ihrer täglichen Aufgabe, sich selbst zu pflegen, weniger effektiv, so dass sie auch mehr Probleme mit Haarballen haben kann - gefährlich, weil sie ihr Verdauungssystem verstopfen - ihre Haut riecht intensiver und es können Hautkrankheiten auftreten.

Ältere Mininos vernachlässigen jedoch nicht nur die Sauberkeit ihrer Haut. Auch sie vergessen, ihre Nägel zu pflegen so oft wie früher. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Nägel gekürzt werden müssen. Dies sind einige Tricks, um die Nägel der Katze zu Hause stressfrei zu schneiden.

Gedächtnisverlust und Alzheimer-Krankheit bei Katzen

Ältere Katzen verlieren ebenso wie Menschen das Gedächtnis, so dass es nicht ungewöhnlich ist, dass sie ihre Persönlichkeit und andere altersbedingte Verhaltensänderungen vornehmen. Einige Anzeichen dafür, dass die Katze alt wird, sind die folgenden Unbehaglich durch das Haus schlendern, miauen mehr als sonstkann sogar Desorientierung und Vermeidung von Interaktionen mit anderen Hauskatzen.

Aber nicht nur das. Katzen leiden ebenso wie Menschen und Hunde an der Alzheimer-Krankheit. Bei Katzen ist jedes dritte Kind über 11 Jahre von dieser Degeneration des Zentralnervensystems betroffen. Hier finden Sie alle Schlüssel, um die Alzheimer-Krankheit bei Katzen zu erkennen und zu behandeln.

Ältere Katzen: weniger aktiv, essen schlechter und haben Nierenprobleme

Ältere Katzen sind weniger aktiv als junge Katzen Ihr Muskeltonus wird gemindert und Ihre Lust zu rennen oder zu klettern nimmt ab. Diese mangelnde körperliche Aktivität trägt zur Degeneration der Gelenke und zu den damit verbundenen größeren Schmerzen (Arthritis) bei. Einige lehnen es daher ab, an erhöhte Stellen zu klettern oder ihren Sandkasten normal zu benutzen. Der Schlüssel? Tore die Häuser für ältere Katzen mit Rampen und weniger Hindernissen.

"Darüber hinaus ist es üblich für ältere Katzen will nicht so viel essen, da ihr Geschmacks- und Geruchssinn mit dem Alter auch abnimmt ", fügen Tierärzte der Feline Medicine Group hinzu. Sie sind auch sehr häufiger Sehverlust und Zahnprobleme, so kann der Schmerz erklären, dass sie Widerstand zu essen setzen.

Auch Funktionsstörungen der Nieren nehmen mit zunehmendem Alter zu. Hier sind Tricks, um zu verstehen, wie Steine ​​in den Nieren von Katzen gebildet werden und wie man sie pflegt.

Text: Dr. Oscar Alexander Roa Acosta (M.V. USL)

Aufgrund der technologischen Fortschritte, die in den letzten Jahren insbesondere auf dem Gebiet der Veterinärmedizin und der Tierernährung erzielt wurden, ist eine schrittweise Erhöhung der durchschnittlichen Lebensdauer von unsere Haustiere, ob Katzen oder Hunde.

Man geht davon aus, dass die maximale Lebensdauer einer Hauskatze bis zu dreißig Jahre beträgt, im Durchschnitt jedoch vierzehn Jahre, dank der Bekämpfung von Infektionskrankheiten, der Verbesserung der Ernährung und auch der Genetischer und ökologischer Aspekt, weshalb der Anstieg der Population geriatrischer Tiere immer deutlicher wird.

Es ist daher von großer Bedeutung, dass alle Anstrengungen, die wir unternehmen, um diesen Katzen eine bessere Lebensqualität zu bieten, aufgrund der großen Zuneigung und Verbundenheit, die sie während ihres gesamten Lebens mit ihren Besitzern entwickelt haben, gering sind. In diesem Artikel möchte ich daher darauf hinweisen, dass wir der tierärztlichen Betreuung und dem angemessenen Nährstoffanteil für diesen sehr wichtigen Teil der Katzenpopulation, den wir jetzt als Haustiere haben, die gebührende Bedeutung beimessen.

DIE NORMALEN PHYSIOLOGISCHEN ÄNDERUNGEN, DIE DURCH DAS ALTERN UNSERER KAT
Wenn das Alter unserer Katze fortgeschritten ist, zeigt ihr Organismus einen allmählichen Rückgang der Funktionsfähigkeit ihrer Organe, der kurz nach Erreichen der Reife einsetzt. Unterschiedliche organische Systeme altern mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und der Grad der Bindung einer Funktion, die sich manifestiert, bevor offensichtliche klinische Anzeichen eines möglichen Versagens erkennbar werden, hängt von vielen Faktoren im Leben des Tieres ab, auch wenn ein Tier dies kann Manifestieren Sie schwerwiegende pathologische Auswirkungen des Alterns nach sieben Jahren, andere, die 11 Jahre alt sind, manifestieren sie nicht, da es auch bei Tieren im geriatrischen Alter üblich ist, verschiedene Arten von Krankheiten zu haben zur gleichen Zeit

Daraus lässt sich schließen, dass diese Variabilität bedeutet, dass alte Katzen einzeln bewertet werden müssen, um festzustellen, welche funktionellen Veränderungen in ihren verschiedenen organischen Systemen aufgetreten sind, und nicht das chronologische Alter, um sie innerhalb der Population zu klassifizieren. geriatrisch

Veränderungen im Gewebe:
Im Laufe der Jahre verliert die Haut an Elastizität und ist aufgrund des erhöhten Calcium- und Pseudoelastingehalts der elastischen Fasern weniger flexibel. Dicha p rdida de elasticidad se acompa a muchas veces de un aumento en queratina (hiperqueratosis) en la piel y los fol culos, pudiendo estos ltimos atrofiarse y ocasionar p rdida o ca da de pelo. La p rdida de las c lulas pigmentarias en los fol culos pilosos produce la aparici n de pelo blanco (canas), que se observa muchas veces alrededor del hocico y la cara. La incidencia de neoplasias cut neas aumenta con la edad.

Cambios en el sistema alimentario:
El efecto del envejecimiento puede afectar directamente a la capacidad del gato para consumir, digerir (afecciones buco dentales) y metabolizar el alimento. La aparici n de placa bacteriana en los dientes, la enfermedad periodontal, p rdida de piezas dentales y el declinar en el funcionamiento de las gl ndulas salivares pueden contribuir al descenso de la ingesta de alimentos. Adicionalmente, el descenso normal en la motilidad intestinal (colon) propio de la edad, puede predisponer a algunos animales viejos al estre imiento, de tal manera que, actualmente, las dietas para felinos viejos vienen con niveles m s altos en fibra, mejorando el tr nsito intestinal y con nutrientes
de mayor digestibilidad.

Cambios en el sistema urinario:
La insuficiencia renal es una de las principales causas de enfermedad y mortalidad en los gatos geri tricos. La enfermedad renal en los gatos viejos afecta directamente a la nutrici n y al manejo diet tico, porque la insuficiencia renal cl nica se asocia con p rdida de peso, degradaci n de la masa muscular, alteraci n del perfil de prote nas plasm ticas, disminuci n en la ingesta, mala absorci n intestinal y reducci n en la asimilaci n y uso de nutrientes. Se produce tambi n la acumulaci n de productos metab licos de las prote nas, de los cuales la urea ejerce gran importancia porque contribuye al desarrollo de anomal as cl nicas y fisiol gicas en la insuficiencia renal. Por tal motivo, las modificaciones diet ticas que se hagan a estos animales intentan reducir la acumulaci n de aquellos en el torrente sangu neo, aportando, por otra parte, una cantidad adecuada de prote na y de energ a para mantener el peso y disminuir la degradaci n muscular asociada a la avanzada edad y a la alteraci n de la funci n renal.

Cambios en el sistema m sculo esquel tico:
Al avanzar la edad de nuestros gatos, se inicia una disminuci n en el porcentaje de fibras en el organismo y en la masa sea. Tanto el n mero como el tama o de las c lulas musculares disminuye con la edad y la sustancia compacta de los huesos largos se hace m s fina, densa y brillante. Esto puede ser ocasionado por la inadecuada
absorci n de calcio a nivel intestinal. Algunos animales viejos pueden sufrir de artritis, siendo esto agravado si tambi n hay obesidad al mismo tiempo.

Cambios en el sistema cardiovascular:
Las enfermedades cardiacas son una de las causas m s frecuentes de mortalidad en animales viejos. El rendimiento cardiaco disminuye hasta en un 30 por 100 entre la etapa media de la vida y la vejez. Tambi n disminuyen de forma significativa la frecuencia cardiaca m xima y el consumo de ox geno durante el ejercicio. Otro efecto que se manifiesta con la edad es una inflamaci n del endocardio de origen bacteriano, ocasionada por un inadecuado manejo diet tico y de la salud oral de los mininos (enfermedad periodontal cr nica). En felinos con cardiopat a iniciada en edad adulta, la fibrosis y la necrosis mioc rdica interferir n eventualmente con las v as de conducci n normales y se producir n arritmias.

Un cambio que se presenta en los vasos sangu neos es el engrosamiento de sus paredes y el aumento de dep sitos de calcio en los mismos. Todos estos cambios contribuyen a un aumento progresivo de la carga de trabajo del coraz n, que, eventualmente, puede llevar al desarrollo de una insuficiencia cardiaca congestiva.

Cambios en los rganos de los sentidos:
Al pasar del tiempo se van reduciendo las reacciones generales a los est mulos y se produce una p rdida parcial de la visi n, el o do y el gusto. A menudo se observa en los gatos esclerosis y cataratas, al igual que en los perros, y tambi n una disminuci n en la
precisi n del sentido del gusto, que puede llevar a un descenso en el inter s por el alimento, una reducci n en la ingesta y a la consecuente p rdida de peso.

Cambios en la conducta:
La mayor a de los cambios de conducta que presentan los gatos viejos se originan o son consecuencia de enfermedades degenerativas.

Varios de estos cambios pueden afectar la capacidad del gato en su deseo de obtener una nutrici n adecuada.

Otro cambio conductual que presentan algunos gatos se refleja cuando hay ausencia o p rdida de un ser querido (animal o humano), produci ndose anorexia grave y disminuci n en su sistema de defensa inmune, haciendo que sea m s susceptible a la aparici n de enfermedades. Los cambios en la estructura social de la familia, normalmente debidos a la introducci n de otro animal, pueden producir cambios en los patrones alimentarios, es decir que pueden originar consumos excesivos de alimento, llev ndolos a la obesidad, o a un grado alto de disminuci n del apetito.

Uno de los cambios m s notables de la conducta de los animales geri tricos es su resistencia a los cambios de la rutina diaria. El cambio de residencia, la introducci n de un animal nuevo o los cambios en el esquema de trabajo del propietario pueden acompa arse de depresi n, alteraci n en el proceso de deposici n y orina, y cambios en los h bitos alimenticios. Es importante ser conciente de que los gatos geri tricos est n particularmente predispuestos a los problemas de conducta cuando se altera su entorno. Por tal motivo, es recomendable introducir los cambios de forma gradual, permitiendo al animal adaptarse f cilmente y disminuyendo el grado de estr s que se pueda originar.

Los efectos en el metabolismo durante el envejecimiento:
Los cambios en la composici n del organismo incluyen una disminuci n de la tasa metab lica, reflejada, a su vez, en disminuci n en el porcentaje de tejido fibroso (m sculo) y un aumento en el porcentaje de grasas, sumado a la reducci n voluntaria de actividad f sica a medida que pasa el tiempo. Esto conllevar a tambi n a la disminuci n de los requerimientos energ ticos entre un 30 y un 40 por ciento en el ltimo tercio de vida. Por tal motivo, el exceso de niveles energ ticos se almacenar a en dep sitos grasos y de ah la tendencia a ser obesos muchos gatos viejos.

CONSIDERACIONES NUTRICIONALES EN GATOS DE EDAD AVANZADA
Los principales objetivos de la alimentaci n en gatos geri tricos son mantener la salud y un peso corporal ptimo, disminuir o prevenir el desarrollo de enfermedades cr nicas y minimizar o mejorar los signos cl nicos de enfermedades que ya puedan existir. Los cuidados que se deben tener rutinariamente son el control del ejercicio, mantenimiento de la salud y chequeos m dico veterinarios constantes.

El peso corporal ptimo debe mantenerse y la obesidad prevenirse empleando un control adecuado de la ingesta cal rica y un seguimiento de un patr n de ejercicio regular, aunque la alimentaci n de los felinos se ha acostumbrado a que sea a libre voluntad, en ocasiones es necesario que se controle, sobre todo cuando el paciente
es obeso o tiende a ello, por lo tanto, se recomienda que sean alimentados con dos o tres raciones peque as al d a, ya que esto permite mejorar el uso de nutrientes y disminuye la sensaci n de hambre entre comidas. Tambi n debe regularizarse estrictamente el momento y el volumen de comida a suministrar, nunca debemos dejar de lado que estos animales siempre necesitan tener agua limpia a disposici n constante.

Por todos es sabido que los gatos no gustan de que les hagan cambios de alimento luego de que se han adaptado a uno en particular, sin embargo, en muchas ocasiones cuando llegan a la edad geri trica es necesario modificar la dieta, ya que las necesidades nutricionales, como expliqu antes, son distintas, pues sus niveles energ ticos se reducen al igual que los de prote na. Por dicha raz n existen dietas especiales que ofrecen estas caracter sticas, las cuales se conocen como dietas Senior, por otro lado, si nuestro gato est afrontando una enfermedad de tipo degenerativo o cr nica, como los de tipo renal, cardiacas, hep ticas, pancre ticas, etc tera, muy seguramente el m dico veterinario le recomiende el consumo de un alimento de prescripci n de los que elaboran diferentes fabricantes muy conocidos, que son de f cil adquisici n a trav s de nuestro veterinario.

Por lo general, este tipo de alimentos poseen ingredientes de alta calidad, f cil digestibilidad y con los nutrientes que requieren los gatos en esta etapa de vida.

En el gato geri trico es importante un cuidado adecuado de los dientes y las enc as. Si el propietario es incapaz o no desea cepillar y examinar los dientes de su mascota, es necesario que un m dico veterinario se encargue de su revisi n. En algunas cl nicas veterinarias se encargan del cepillado de los dientes de los mininos, al igual que, cuando ya poseen enfermedad periodontal, los m dicos veterinarios odont logos son los encargados de instaurar el tratamiento odontol gico adecuado.

Finalmente, es importante recordar que una buena forma de mantener en una buena condici n f sica al gato viejo es jugando con l, ya que esto, adem s de permitirnos un buen rato de distracci n mutua, nos deja ver si el animal presenta alg n tipo de afecci n en la piel o esta bajando o subiendo mucho de peso.

Espero que estos consejos sean de mucha utilidad a todos los propietarios de gatos que son viejos o que pronto lo ser n, que, muy seguramente, habr n de afrontar muchos problemas como los mencionados.

Video: 12 Anzeichen, dass dein Haustier Hilfe braucht (Dezember 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send