Tiere

Wie man den Hund zu Hause badet

Pin
Send
Share
Send
Send


Wir alle, die zum Glück die Gesellschaft eines Hundes genießen, wissen, wie kompliziert es sein kann, sie zu baden ... entweder im Haus, in einem spezialisierten Zentrum oder in Ihrem Garten. Wie kann man einen erwachsenen Hund oder Welpen baden und dabei nicht sterben? Es ist sehr einfach, befolgen Sie einfach die Schritte, die wir im Detail erklären, und Sie werden sehen, wie Sie Ihren Welpen in kurzer Zeit ohne das geringste Problem baden können.

Nicht alle Hunde sind zu einem guten Bad unbequem, aber die Wahrheit ist, dass die meisten nicht genau fügsam sind, wenn sie baden. Wir bringen Ihnen nicht nur bei, wie Sie das Bad Ihres Hundes auf gesunde, natürliche und verrückte Weise durchführen. Wir werden auch sehen, wie oft Sie baden müssen, welches Shampoo wir verwenden sollten und was wir nach dem Bad tun sollten. Zögern Sie nicht, fünf Minuten Ihres Lebens in das Lesen dieses vollständigen Artikels zu investieren, denn glauben Sie mir, wenn ich Ihnen sage, dass dies eine große Hilfe sein wird.

Wo kann ich meinen Hund baden?

Endlich ist die Zeit gekommen, Ihren Hund oder Welpen zu baden, damit er völlig sauber ist und ihn wie ein kleines Kind umarmen kann, aber ... wo soll ich ihn baden? Es ist sehr einfach.

Sie können Ihren Hund in der Badewanne zu Hause, in der Duschwanne, in Ihrem Garten oder, wenn Sie möchten, in einem spezialisierten Zentrum baden (in der Regel Tierkliniken, die einen personalisierten Waschservice anbieten oder ihre Einrichtungen so umstellen, dass Sie sich selbst baden können) Hund)

Sie müssen ein wenig gesunden Menschenverstand haben, wenn Ihr Hund groß ist ... offensichtlich ist die Hausdusche möglicherweise nicht der geeignetste Ort, da sie kaum passt und es für Sie beide sehr unangenehm sein wird, dort zu baden.

Wenn Ihr Hund jedoch mittelgroß oder klein ist, können Sie ihn problemlos in der Hausdusche baden, da der Platz ausreicht, damit Sie sich beide während des Badens wohl fühlen können. Wenn Sie es mit Hilfe eines Eimers oder eines Schlauchs in Ihrem Garten baden möchten, sollten Sie berücksichtigen, dass die Umgebungstemperatur sehr wichtig ist.

Sie sollten einen sonnigen Tag mit einer guten Temperatur wählen, um Ihren Hund zu baden, wenn Sie dies außerhalb des Hauses tun möchten, da die Erkältung wie beim Menschen dazu führen kann, dass er sich erkältet (Husten der Zwinger) oder in extremen Fällen sogar, wenn stirb Sie müssen einfach vernünftig sein und Ihrem Hund nicht das antun, was Sie mit sich selbst nicht tun würden.

Die Besitzer von sehr kleinen Hunden haben den Vorteil, sie praktisch überall baden zu können, einen Eimer, das Waschbecken, das Badezimmer…. obwohl immer kontrollieren, dass die Umgebungstemperatur angenehm ist.

Baden Sie Ihren Hund niemals mit Shampoo an einem See, Fluss oder Strand, da das Shampoo umweltschädliche Substanzen enthält, die andere Tiere töten könnten. Zusätzlich zum Verbot in den meisten Gemeinden.

Wenn Ihr Welpe jünger als sechs Monate ist, sollten Sie andere Tipps anwenden: Wann und wie man einen Hundewelpen badet.

Wie bade ich einen Hund richtig?

Das erste, was wir uns merken sollten, ist, dass wir die Badezeit zu einem Spiel machen sollten. Nur so verliert unser Hund seine Angst vor dem Baden und wir werden ihn nach und nach dazu bringen, in Begleitung seines Besitzers sogar ein gutes Bad zu nehmen.

Denken Sie daran, dass wir unseren emotionalen Zustand auf unsere Haustiere übertragen. Wenn wir also angespannt oder nervös sind, werden sie es bemerken und werden auch angespannt und nervös. Man muss positiv, fröhlich und verspielt sein. Verwöhnen Sie unseren Hund und nehmen Sie ihn mit zum Baden.

Es wird dringend empfohlen, unseren Hund vor dem Baden zu bürsten, totes Haar zu entfernen und das Bad effektiver zu gestalten.

Sobald wir uns in dem für das Badezimmer ausgewählten Bereich befinden (wir verwenden als Beispiel eine Badewanne im Inneren des Hauses, was am häufigsten vorkommt), haben wir zwei Möglichkeiten: Lassen Sie unseren Hund frei oder befestigen Sie ihn mit der Leine an der Wasseraufnahme oder am Anker, die wir haben von Hand Alles wird davon abhängen, ob unser Hund dazu neigt, von der Badewanne wegzulaufen oder im Gegenteil, auch wenn er es nicht sehr mag, bleibt er dort. Wenn Sie es binden möchten, denken Sie daran, es mit Sanftmut und Liebkosungen zu tun, fühlen Sie Ihre gute Stimmung.

Denken Sie daran, dass die Badewanne vollständig leer sein muss, wir dürfen sie nicht mit Wasser oder Ähnlichem füllen, das später kommt (und mit Hilfe eines Mochos, Schlauchs oder Wasserhahns ... niemals die Badewanne füllen).

Wenn es Ihnen hilft, können Sie einige Ihrer Spielsachen in die Badewanne bringen, damit Sie sich weniger angespannt fühlen. Oft hilft es. Denken Sie daran, mit ihm zu scherzen und Spiele und Liebkosungen zu machen. Wir möchten, dass sein Geist vom Badezimmer abgelenkt wird und sich auf den Besitzer und die Spiele konzentriert.

Jetzt, da wir unseren Hund in der Badewanne haben, ist der erwartete Zeitpunkt für den Beginn des Bades gekommen, aber ... Was brauchen wir, um es zu baden?

  • Ein spezielles Shampoo für Hunde (verwenden Sie niemals Shampoo oder Seife für Menschen, sondern ausschließlich Shampoo oder Spezialseife für Hunde).
  • Trockene Handtücher nach dem Bad
  • Ein Trockner

Wir fangen mit dem Badezimmer an, nehmen den Badeschlauch (mocho, hose ... an jeder Stelle nennen sie ihn anders) und regulieren die Temperatur des Wassers, damit es uns nicht verbrennt, es muss durch Ziehen heiß aber ohne temperiert werden Ich muss uns verbrennen.

Es ist ratsam, nach dem Einstellen der Temperatur ein wenig Wasser auf das Handgelenk zu gießen, wie dies bei Babyflaschen der Fall ist, um festzustellen, ob sie eine gute Temperatur haben. Denken Sie daran, die Kappe von der Badewanne zu entfernen, wir wollen keinen See füllen oder bilden, das Wasser muss aus dem Abfluss fließen.

Sobald wir das Wasser mit der richtigen Temperatur haben, werden wir sehr sanft und langsam beginnen, unseren Hund zu befeuchten. Denken Sie daran, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass unser Hund, wenn er sich nass fühlt, stark zittert ... und alles um ihn herum benetzt.

Wir befeuchten unseren Hund gründlich, sanft und massieren den Bereich, in dem wir das Wasser auftragen, so dass es vollständig in Ihr Haar eindringt. Wir müssen besonders darauf achten, dass Sie Augen, Nase und Ohren nicht direkt mit Wasser benetzen. Es ist ratsam, Ihren Kopf nur mit Hilfe unserer Hände zu befeuchten, ohne den Wasserschlauch darauf zu legen und sehr darauf zu achten, dass kein Wasser in Ihre Augen, Ohren oder Nase gelangt.

Wenn unser Hund sehr nass ist, werden wir großzügig das Shampoo oder die spezielle Seife für Hunde auftragen und seinen ganzen Körper massieren, damit die Seife gut eindringt und Schaum bildet. Es ist wichtig zu verhindern, dass unser Hund den Schaum frisst, was ziemlich häufig vorkommt. Aber es kann Erbrechen, Durchfall oder Verdauungsprobleme verursachen.

Denken Sie daran, dass es sehr, sehr wichtig ist, dass Seife (oder Schaum) nicht in Nase, Augen, Mund oder Ohren gelangt. Es kann für ihn sehr schädlich sein und schwere Reizungen verursachen. Nehmen Sie sich Zeit und machen Sie alles ruhig und behutsam, während Sie ein wenig mit ihm spielen und Komplimente machen.

Sobald wir unseren Hund gut eingeseift haben, ist es Zeit, die Seife mit Hilfe von Wasser bei geregelter Temperatur zu entfernen. Wir müssen unseren Hund gründlich reinigen, um Seife / Shampoo vollständig zu entfernen. Es ist ratsam, es zwei- oder dreimal auszuspülen, auch wenn wir glauben, dass keine Seife mehr vorhanden ist. Auf diese Weise werden sie vollständig von Seife gereinigt.

Wenn das Bad in einem Dorf, in einem Eimer oder in unserem Garten gemacht wurde, müssen wir die gleiche Methode anwenden. Wenn wir es im Freien machen und die Temperatur höher als 30 Grad ist, ist es nicht notwendig, die Wassertemperatur zu regulieren, da frisches (aber niemals gefrorenes) Wasser verwendet werden kann.

Jetzt, da unser Hund frei von Seife ist, muss er nur noch getrocknet werden, um die Badesitzung zu beenden.

Wie trocknet man einen Hund nach dem Baden?

Wenn wir einen guten Tag haben, an dem die Temperatur angenehm oder warm ist (über 25 Grad), können wir mit unserem Hund einen Spaziergang machen, um natürlich zu trocknen. Wir können ihn auch ein bisschen mit dem Handtuch trocknen und dann einen Spaziergang machen .

Wenn die Außentemperatur nicht angenehm ist oder wir die Option des Spaziergangs einfach nicht anwenden möchten, müssen wir unseren Hund gründlich trocknen, er muss trocken sein, um Erkältung und Übelkeit zu verhindern.

Idealerweise trocknen Sie es mit trockenen Handtüchern, so oft wie nötig, bis es mehr oder weniger trocken ist. Wir können es ein paar Mal schütteln lassen, um Wasser aus Ihrem Haar zu entfernen und das Trocknen ist schneller und effektiver.

Sobald wir mit den Handtüchern fertig sind, ist es Zeit, die Trocknung mit Hilfe eines Trockners zu beenden. Denken Sie daran, dass beim Trocknen übermäßig heiße Luft austritt. Schlagen Sie Ihren Hund also niemals zu stark an. Geben Sie ihm nur einen Luftstrahl und trocknen Sie ihn ohne zu verbrennen. Ein guter Trick, um Verbrennungen zu vermeiden, besteht darin, unsere eigene Hand in den Bereich zu legen, in dem wir trocknen.

Denken Sie daran, dass es sehr wichtig ist, den Trockner nicht auf das Gesicht unseres Hundes zu richten. Trockene Luft könnte seine Augen und seine Nase (Nase) trocknen, was ihn sehr stören würde. Und damit ... Sind wir mit dem Trocknen fertig? Nein. Da unser Hund jetzt trocken ist, nehmen Sie etwas Mull und trocknen Sie die Innenseite seiner Ohren ab Otitis). Jetzt haben wir den Trocknungsprozess beendet.

Wie oft soll ich meinen Hund baden?

Hunde haben eine dünne Fettschicht auf der Haut, die sie auf natürliche Weise bilden. Diese Schicht verschwindet in jedem Bad und es dauert ein oder zwei Tage, bis sie nach dem Bad wieder auftaucht. Es ist nicht ratsam, unseren Hund regelmäßig zu baden ... obwohl er, wenn er sehr fleckig war, auf einer Kacke lag (was bei manchen Hunden üblich ist und mit Kacken anderer Tiere reibt) oder einfach nur stark riecht ... wir können ihn trotzdem baden Seit deinem letzten Bad ist wenig Zeit vergangen.

Einige Hunderassen vertragen Bäder nicht gut, wie z Puli Zum Beispiel, obwohl Sie das sicherlich schon wissen werden. Die meisten Rassen und Mischlinge vertragen regelmäßige Bäder gut.

Es ist ratsam, Ihren Hund einmal im Monat zu baden, obwohl es Leute gibt, die dies alle anderthalb oder zwei Monate tun. Wenn Ihr Hund zuhause mit Ihnen lebt, ist einmal im Monat eine sehr gute Wahl. Wenn Sie stattdessen im Garten leben, können Sie vielleicht ohne Probleme etwas mehr aushalten.

Wie in jedem Fall ist der gesunde Menschenverstand obligatorisch, wenn unser Hund im Haus wohnt, sauber ist, nicht riecht und normalerweise keine Flecken auf den Spaziergängen bekommt Badezimmer

Denken Sie daran, mindestens ein paar Tage nach dem Baden zu warten, bevor Sie die Anti-Parasiten-Pipette Ihres Hundes einsetzen um zu verhindern, dass es Flöhe oder Zecken bekommt. Wenn Ihr Hund ein abweisendes Halsband wie Scalibor oder ähnliches trägt, können Sie es während des Bades abnehmen, um zu verhindern, dass es nass wird.

Wo es besser ist, den Hund zu Hause zu baden

Der Ort, an dem Sie den Hund baden, ist sehr wichtig. Das erste, was Sie beachten sollten, ist das Die Wanne muss die richtige Größe für ihn habenDas heißt, wenn Sie zum Beispiel einen Deutschen Schäferhund haben, ist es nicht bequem, ihn auf ein sehr kleines Duschbrett zu legen, da er sehr unangenehm und nervös wird. Sie müssen auch Tierseuchen berücksichtigen. Ein Hund mit Hüftdysplasie darf beispielsweise nicht auf eigene Faust in eine Badewanne gelangen.

Wenn Sie eine haben GartenEs ist kein Problem, Sie können Ihren Hund in der Größe baden, die er hat. Sie werden sich rundum wohlfühlen und genug Platz haben, um sich sauber zu bewegen. Natürlich ist es wichtig, dass der gewählte Tag zum Baden des Hundes ziemlich sonnig ist und eine gute temperatur Wählen Sie keinen grauen und kalten Tag, um das Tier zu baden, obwohl es nicht mit kaltem Wasser baden kann erkälten und haben eine harte Zeit.

Wenn Ihr Haustier jedoch eher klein oder mittelgroß ist, gibt es keine Unannehmlichkeiten. Sie können es auf dem Badezimmerteller baden, da der Platz für Sie beide ausreicht, um sich während der Aktivität rundum wohl zu fühlen. Ja Wählen Sie weiterhin einen sonnigen Tag mit einer guten Temperatur, um den Hund im Haus zu baden.

Spülen

Nachdem Sie es mit Schaum bedeckt haben, ist es Zeit, die Seife zu entfernen. Viele Leute wählen Spüle das Tier aus nur einmal, aber wir empfehlen dies bis zu dreimalAuf diese Weise stellen Sie sicher, dass die gesamte Seife weg ist. Führen Sie erneut eine sanfte Massage durch, um jedes letzte Shampoo zu entfernen. Hören Sie nicht auf, bis das Wasser völlig klar ist.

Was brauchst du

Das Badezimmer ist ein Super notwendige Routine Für unseren Hund entfernen Sie überschüssiges totes Haar und desinfizieren Sie es, um Krankheiten und externen Parasiten vorzubeugen. Das Badezimmer verhindert nicht nur, dass Ihr Hund schlecht riecht, es ist auch für viele Haustiere eine entspannende und angenehme Zeit in Begleitung ihres besten Freundes, also Sie.

Jeder Hund ist anders und hat einen bestimmten Haartyp, der bestimmt, wie oft er gewaschen werden soll und mit welchen Produkten dies empfohlen wird.

Um das Hundebad durchführen zu können, müssen Sie sich darum kümmern einige Grundprodukte Und zuallererst ist es wichtig, alles bereit zu haben. Auf diese Weise vermeiden wir in Eile, dass unser Hund aus der Badewanne entkommt oder dass wir den Vorgang nicht abschließen:

  • Hundeshampoo
  • Conditioner
  • Pinsel
  • Handtücher
  • Schere
  • Pipettieren

Obwohl es natürliche Tricks gibt, zum Beispiel durch die Verwendung von Apfelessig, enthalten fertige Shampoos Repellentien, um die Wirksamkeit der Pipette zu erhöhen, die wir später anwenden. Informieren Sie sich über die Eigenschaften der von Ihnen verwendeten Produkte und achten Sie besonders auf Hunde mit Hautproblemen.

Wenn Sie bereits alle diese Elemente zusammen haben, können Sie die wunderbare Aufgabe des Badens Ihres Hundes beginnen. Zieh dich bequem an und mach dich ein paar Mal nass!

10 Tipps zum Hundebaden

Machen Sie das Badezimmer zu einem positiven und lohnenden Erlebnis für Sie beide. Deshalb bieten wir Ihnen 10 Tipps, um das Hundebad perfekt zu machen:

  1. Die Haut des Hundes ist von einer sehr dünnen Fettschicht bedeckt, die ihn vor Infektionen und Parasiten schützt und isoliert. Aus diesem Grund ist dies sehr wichtig Übertreiben Sie Ihren Hund nicht da die schichten des natürlichen schutzes angegriffen werden können und nicht mehr wirken. Abhängig von Ihrem Hygienezustand oder Ihrem Haartyp waschen Sie Ihren Hund mehr oder weniger häufig.
  2. Immer benutzen spezifische Produkte für Hunde Machen Sie niemals den Fehler, Ihren Hund mit Ihrem eigenen Shampoo zu reinigen, da die Bedürfnisse nach Hauttyp und Fell sehr unterschiedlich sind. Erwerben Sie diese Art von Shampoos in Fachgeschäften für Hunde und Haustiere.
  3. Handle immer ruhig. Da Ihr Haustier während des Spaziergangs immer ruhig sein sollte, sollte unter der Dusche etwas Ähnliches passieren. Sie müssen verstehen, dass es eine weitere Routine ist, und aus diesem Grund werden Sie ihn nicht baden, wenn er aufgeregt ist.
  4. Das erste Mal ist grundlegend. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihren Hund zum ersten Mal auf die Toilette bringen. Er genießt das Wasser und das spezielle Zubehör für Hunde, mit denen er spielen kann. Sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Haustier wohlfühlt, und alle anderen Gelegenheiten werden einfacher.
  5. Die Wassertemperatur Das ist sehr wichtig. Das Wasser muss warm sein, aber denken Sie daran, lange bevor es heiß sein sollte. Die Temperatur der Hunde kann zwischen 37 und 38 ° C liegen, was bedeutet, dass wir sehr vorsichtig mit kaltem Wasser umgehen müssen.
  6. Vermeiden Sie Wasser in den Ohren. Es ist darauf zu achten, dass kein Wasser in die Ohren des Hundes gelangt, da dies zu sehr störenden Entzündungen führen kann. Es ist ratsam, die Ohren des Hundes mit speziellen Kappen für Hunde zu bedecken.
  7. Beginnen Sie mit dem Kopf. Waschen Sie die Dose mit dem Kopf voran sorgfältig und mit größter Sorgfalt. Der Hund soll sich wohl und entspannt fühlen und für ihn ein beruhigender Moment sein. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Dose in die Ohren zu massieren.
  8. Vorsicht vor die Luftfeuchtigkeit. Bemühen Sie sich, den ganzen Körper des Tieres zu trocknen und Wasserlecks um jeden Preis zu vermeiden. Es wird empfohlen, einen speziellen Hundetrockner zu verwenden (dh weniger Lärm zu machen, um das Tier nicht zu erschrecken).
  9. Bürsten Sie Ihre Haare später. Kämmen Sie Ihr Haar nach dem Duschen ohne Eile lang und fest, um zu vermeiden, dass mehr Haare freigesetzt werden, und um die möglicherweise verursachten Knoten zu lösen.
  10. Wenn Ihrem Hund dunkle kupferfarbene Flecken unter den Augen Ihres Hundes aufgetaucht sind, reinigen Sie diese und nehmen Sie sie später heraus. Wenn Sie sie feucht halten, kann dies zu einer bakteriellen Infektion führen.

Denken Sie daran, dass die Reinigung Ihres Hundes nicht einfach mit einem Bad endet. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ohren, Zähne und Augen so regelmäßig reinigen, wie Sie es verdienen, zu 100% gesund zu sein.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Bade meinen Hund zu HauseWir empfehlen Ihnen, unsere Beauty-Tipps aufzurufen.

Video: Hund waschen: Tipps zur optimalen Fellpflege für Ihre Hunderasse? - Expertentalk (August 2022).

Pin
Send
Share
Send
Send