Tiere

Füttere deinen erwachsenen Hund

Pin
Send
Share
Send
Send


Wie Sie Ihren Hund nach Rasse und Alter füttern

Die Fütterung ist eine der Variablen, von denen die Gesundheit unseres Hundes abhängt. Wenn die Richtlinie, die für die Bereitstellung von Energie und Nährstoffen für unseren Freund verantwortlich ist, nicht korrekt ist, können wir Ihre v> nicht erwarten

Kennen Sie Ihre Möglichkeiten, Ihren Hund zu füttern

Die Entscheidung für Nass- oder Trockenfutter hängt von Ihren und Ihren persönlichen Vorlieben ab. Eine Mischung aus nassem und trockenem Futter ist gut für Ihre Zähne und es kann für Ihren Hund nützlich sein, sich an beide Texturen zu gewöhnen, falls Sie irgendwann Ihre Ernährung ändern müssen. Wie Menschen haben Hunde ihre Vorlieben und Abneigungen, so dass Sie versuchen müssen, bis Sie die Formel finden, die Ihnen am besten gefällt.

Unabhängig von der gewählten Formel werden Sie feststellen, dass jedes ausgewachsene Hundefutter von vollständiger und guter Qualität Ihrem Hund eine grundlegende Nährstoffbilanz verleiht.

Wenn Ihr Hund ein spezielles Gesundheitsproblem hat, wie z. B. Haut- oder Magenprobleme, fragen Sie Ihren Tierarzt nach Informationen zu Spezialfutter für erwachsene Hunde.

Wenn Sie das richtige Futter für Ihren Hund gefunden haben, müssen Sie Ihre Ernährung nicht mehr ändern, bis Sie älter werden, etwa 6 oder 7 Jahre alt. Finden Sie heraus, wie Sie Ihren erwachsenen Hund füttern können.

Überwachen Sie Ihre Fitness immer mit dem Hundefitness-Tool Ihres Hundes, da Gewichtszunahme oder Gewichtsverlust möglicherweise ein Hinweis darauf sind, dass Ihre Ernährung neu angepasst werden muss.

Futtermittel für erwachsene Hunde

Auf dem Markt ist eine große Auswahl an ausgewogenem Hundefutter für Erwachsene erhältlich, das speziell auf die Bedürfnisse Ihres vierbeinigen Freundes zugeschnitten ist. Sie haben also eine Menge Auswahl, wenn Sie entscheiden, was Sie Ihrem Hund füttern möchten.

Rasse, Größe, Alter, Lebensstil und Gesundheitszustand können einen großen Unterschied machen:

  • Kleinere Rassen haben einen schnelleren Stoffwechsel, dh, sie verbrauchen viel schneller Energie. Abhängig von ihrer physischen Form und ihrem Aktivitätsgrad benötigen einige Rassen möglicherweise zweimal täglich Kalorien als andere größere Rassen. Die besten Futterformulierungen für kleine Hunde enthalten zusätzliche Proteine ​​und sind reich an Fetten und Kohlenhydraten, um ihnen den zusätzlichen Energieschub zu geben, den sie benötigen. Darüber hinaus werden sie in kleineren Größen angeboten, um auch der Größe ihres Mundes und Magens zu entsprechen.
  • Größere Rassen können langsamere Stoffwechsel haben, aber ohne Zweifel ist ihr Appetit größer! Formeln, die speziell für große Rassen zubereitet wurden, enthalten größere und befriedigendere Snacks, die große Hunde dazu anregen, mehr zu kauen, anstatt ihr Futter zu schlucken. Ein geringerer Fettgehalt und eine höhere Proteinkonzentration tragen zur Kontrolle der Gewichtszunahme bei und minimieren die Auswirkungen auf Gelenke und lebenswichtige Organe sowie Glucosamin zur Stärkung der Gelenke.
  • Wenn Ihr Hund sehr aktiv oder ein Arbeitshund ist, können Sie sich für eine spezielle Mahlzeit entscheiden, die für Ihren "aktiven" Lebensstil geeignet ist. Auf diese Weise erhalten Sie größere Mengen an Fetten, Proteinen und Vitaminen, z. B. Vitamin B12, die Sie bei der Umwandlung von Nahrungsmitteln in Energie unterstützen. Vitamin E kann auch dazu beitragen, dass sich Ihre müden Muskeln nach anstrengenden körperlichen Anstrengungen besser erholen.
  • Es wird oft empfohlen, schwangeren Hunden Welpenfutter von guter Qualität zurückzugeben, um sie mit den zusätzlichen Kalorien und höheren Mengen anderer essentieller Nährstoffe zu versorgen, die sie benötigen. Finden Sie heraus, wie Sie Ihren Hund während der Schwangerschaft füttern können.
  • Weniger aktive Hunde benötigen weniger Fett. Wenn sie daher mit einer "leichten" Formel gefüttert werden, können sie eine Gewichtszunahme vermeiden.
  • Einige Hunde reagieren möglicherweise empfindlich auf bestimmte Futtergruppen oder leiden unter medizinischen Problemen, die eine spezielle Ernährung erfordern. Der Tierarzt kann eine Diät empfehlen, die den Bedürfnissen Ihres Hundes entspricht.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Diät für Ihren Hund richtig ist, fragen Sie Ihren Tierarzt oder eine Tierärztin.

Wie füttere ich meinen Hund?

Unser Pet Services-Team erhält normalerweise die folgende Frage: "Wie oft sollte ich meinen Hund füttern?" Je nach Rasse empfehlen wir in der Regel ein- bis zweimal täglich. Wenn Ihr Hund klein ist, ist auch sein Bauch betroffen und er muss möglicherweise häufiger füttern. In ähnlicher Weise können größere Rassen, die dazu neigen, Futter zu schlucken, eher von zwei kleineren als von einem großen Futter profitieren. Essen Sie viel auf einmal, da dies zu Darmproblemen führen kann.

Wenn Sie nicht sicher sind, wie oft Sie Ihren Hund füttern sollen, zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt zu fragen.

Füttern Sie Ihren Hund an einem ruhigen Ort, fernab vom Lärm und Trubel des häuslichen Lebens. Servieren Sie das Hundefutter immer auf einem sauberen Teller und legen Sie es auf eine leicht zu reinigende Unterlage, z. B. einen Fliesenboden. Wenn Sie feststellen, dass der Teller Ihres Hundes auf dem Boden rutscht, verwenden Sie einen rutschfesten Teller oder legen Sie eine Gummimatte unter den Teller.

Hunde, die Futter fressen, könnten von einem speziellen Anti-Glutton-Gericht profitieren, dessen Form sie dazu zwingt, langsamer zu fressen, während ältere Hunde (die beim Fressen alles verloren haben) einen erhöhten Futterautomat bevorzugen.

Wenn Sie mehr als einen Hund zu Hause haben, füttern Sie ihn gleichzeitig, aber getrennt, damit er nicht stört oder kämpft.

Versuchen Sie beim Füttern Ihres Hundes, das Nassfutter (Dosen / Dosen / Beutel) bei Raumtemperatur zu servieren, da der Geruch attraktiver und leichter verdaulich ist. Nehmen Sie sie dazu mindestens eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank. Sie können die Mikrowelle verwenden, um sie ein wenig zu temperieren, aber immer, ohne sie aufheizen zu lassen.

Nasse Lebensmittel verderben schnell, daher sollten Sie sie nicht unbedeckt lassen. Nach dem Öffnen keine nassen Lebensmittel länger als 24 Stunden aufbewahren, auch wenn sie im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Trockenfutter hingegen kann den ganzen Tag weggelassen werden, ohne es zu verderben. Lagern Sie es an einem trockenen und sauberen Ort, vorzugsweise in einem luftdichten Behälter oder in einer geschlossenen Schachtel, um das Aroma zu bewahren und zu verhindern, dass es verderbt.

Die meisten Hunde mögen das Knabbern von Trockenfutter, aber wenn Ihr Haustier etwas feuchtes Futter bevorzugt oder wenn es ein medizinisches Problem gibt, das das Vermeiden von hartem Futter empfiehlt, lassen Sie das Futter bis zu 30 Minuten vorher in Wasser einweichen es zu dienen Trockene Kroketten helfen, Plaque zu entfernen. Wenn Sie also Wasser zu trockenen Lebensmitteln hinzufügen, wird empfohlen, Ihre übliche Ernährung durch eine Zahnbehandlung zu ergänzen. Denken Sie daran, dass regelmäßiges Zähneputzen der beste Weg ist, Zahnkrankheiten bei Hunden zu vermeiden.

Welche Option ist besser?

"Der Auslöser für diese Empfindlichkeiten [bei Haustieren] sind die Kohlenhydrate, Gluten und chemischen Aggregate, die kommerzielle Lebensmittel mit sich bringen", berichtet Christian Vergara, der medizinische Direktor von BarfChile, BBC Mundo über den Fall des Hundes Miguel, der am Leben blieb kratzen

Vergara, ein internationaler Sprecher der BARF-Diät, erklärt unverblümt: "Das Ideal ist, dass ein Haustier, sei es ein Hund oder eine Katze, Füttern Sie keine Kroketten, da ihre Art nicht zubereitet ist für diese Art von Essen, trocken, steril. "

Dieser Experte ist der Ansicht, dass der einzige Vorteil von verarbeiteten Lebensmitteln der "Komfort" für den Benutzer ist. "Eine stark verarbeitete Nahrung schädigt die Darmmikrobiota [. ] Beeinträchtigung des Immunsystems und der Darmwände, was zu Krankheiten wie Diabetes oder Fettleibigkeit führt. "

In Bezug auf die Vorteile der BARF-Diät identifiziert Vergara eine Verbesserung der Fellqualität des Haustieres, die Stimulierung des Immunsystems, die Abnahme des Stuhls um 80% oder die Verbesserung der Zähne.

Und laut dem australischen Tierarzt Ian Billinghurst, Autor des 1993 erschienenen Buches "The BARF diet: Rohkost für Hunde und Katzen nach evolutionären Prinzipien", in dem das Konzept von BARF zum ersten Mal angewendet wurde, sind seine Vorteile universeller.

"Eine biologisch angemessene Rohkostdiät Es wurde für alle Kreaturen entwickelt, Es ist nicht nur eine bestimmte Art, einen Hund oder eine Katze mit einer Rohkost zu füttern, wie viele meinen ", erzählt er BBC Mundo.

Bakterienrisiko

Allerdings viele andere Experten Verteidige diese Theorie nicht.

Im Interview mit BBC Mundo glaubt Dr. Hyunmin Kim von der American Society for Prevention of Cruelty to Animals beispielsweise, dass "Rohkost" ernährt wird Sie können Haustiere einem höheren Risiko aussetzen, Bakterien ausgesetzt zu werden wie E. coli und Salmonellen. "

Und César Hernán Calad, kolumbianischer Facharzt für Innere Medizin und Katzen- und Hundedermatologie, stimmt dem zu. Seiner Meinung nach gibt es zwar streunende Hunde, die ihr ganzes Leben lang Reste oder Futter in Gegenwart von Bakterien fressen, dies kann jedoch nicht auf ein Haustier angewendet werden, "das das Futter gefressen hat und dann auf eine BARF-Diät umgestellt wird".

"Wenn das Essen nicht gut gelagert ist und die Bakterien ankommen, die Situation kann schrecklich sein "hinzufügen.

Calad merkt an, dass der Vorteil von verarbeiteten Lebensmitteln darin besteht, dass bringt die richtigen Verbindungen für die Ernährung von Katzen und Hunden, Darüber hinaus ist es nach Alter unterteilt und durch seine Lagerung vor Bakterien geschützt.

Auf der BARF-Diät sagt Calad, dass er - obwohl er es nicht empfiehlt - Patienten hat, die es verwenden und keine Probleme hatten. Aber Nuance: "Sie haben gefrorenes Essen oder kaufen Portionen für den Tag, Vielleicht ist ihnen deshalb nichts passiert. "

Die Zwischenoption

Obwohl die Auswahl an Rohkost für Tiere in den letzten Jahren einen Aufwärtstrend darstellt, ist sie denjenigen, die sich für verarbeitete Lebensmittel entscheiden, immer noch deutlich unterlegen.

Laut David Lummis, einem Analysten der Heimtierbranche für das Marktforschungsunternehmen Packaged Facts, belief sich der Verkauf von hausgemachten Lebensmitteln in speziellen Supermärkten in den USA im Jahr 2017 auf 200 Millionen US-Dollar. 45% mehr als vor fünf Jahren.

Die Zahlen jedoch Sie sind immer noch weit von den 33.000 Millionen US-Dollar entfernt die im vergangenen Jahr den Verkauf von verarbeiteten Lebensmitteln erreicht.

"Der Rohkostmarkt für Haustiere es ist nicht so gelaufen, wie ich es erwartet hatte ", erkennt er im Gespräch mit BBC Mundo, nachdem er 2012 ein stärkeres "beschleunigtes Wachstum" von hausgemachten Lebensmitteln prognostiziert hatte.

Darüber hinaus ist die Wahrheit, dass es zwischen der einen und der anderen Ernährungswahl auch eine Zwischenoption geben kann: cEssen einnehmen.

Vergara, Verteidiger der BARF-Methode, erkennt an, dass Futter gekocht werden sollte, falls das Haustier an Verdauungsstörungen leidet.

"In diesem Fall wird empfohlen, das Fleisch zum Beispiel zu versiegeln, weil Die Bakterien befinden sich auf der Oberfläche des Fleisches. Für einige Gemüsesorten wie Spargel und Kürbisse wird empfohlen, sie zuzubereiten. "

Um sich für die eine oder andere Option zu entscheiden, ist es daher entscheidend, den Tierarzt zu konsultieren, die Reaktion des Haustiers zu kennen und letztendlich Wählen Sie die, mit der Sie gesünder und glücklicher sind.

Jetzt können Sie Benachrichtigungen von BBC erhaltenNachrichtenWelt. Laden Sie die neue Version unserer App herunter und aktivieren Sie sie, um unsere besten Inhalte nicht zu verpassen.

Viele Glocken über die com>

Beim Thema Tiernahrung gibt es unterschiedliche Meinungen darüber, wie man dem am besten begegnen kann. In vielen Fällen sind die Positionen extrem.

Es gibt die Verteidiger an der Spitze des Futters, die argumentieren, dass es sich um eine Diät handelt, die speziell für die Bedürfnisse jedes Hundes oder jeder Katze entwickelt wurde. Aus diesem Grund ist es das einzige, das die richtige Ernährung der Tiere gewährleistet.

Darüber hinaus viele von Diejenigen, die sich für eine hausgemachte Mahlzeit mit natürlichen Zutaten aussprechen, sind der Meinung, dass die ausgewogenen schädlich sind Für deine Behaarten.

Sogar Es gibt diejenigen, diesie glaubendass Haustiere so essen sollten, wie sie es in der Natur tun würden. Hier werden die Verteidiger der Rohkost registriert.

Denken Sie darüber hinaus daran, dass Sie, um Ihr Haustier richtig zu füttern, in jeder Phase seines Lebens qualitativ hochwertiges Futter anbieten müssen, das den Ernährungsbedürfnissen des Tieres entspricht. Informieren Sie sich also gut, bevor Sie eine Entscheidung treffen, und fragen Sie nach mehr als einer Meinung.

Berücksichtigen Sie diese Punkte, um zu entscheiden, wie Sie Ihren Pelz richtig füttern

Von meinen Tieren Wir empfehlen, dass Sie sich vor der Entscheidung, welche Art von Essen Sie Ihren vierbeinigen Freunden geben, sehr gut über das Thema informieren. Zum Beispiel:

  • Versuchen Sie, sich von Werbung und kommerziellen Interessen abzuwenden.
  • Wenden Sie sich an Tierärzte und Spezialisten für Tierernährung.
  • Bleib nicht bei einer einzigen Meinung.

Das Wichtigste ist schließlich, dass Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen wie Sie Ihre Haustiere richtig füttern.

Ihre Tiere werden Ihnen auf ihre eigene Weise mitteilen, ob sie sie richtig füttern

Wenn Sie die Diät gewählt haben, die für Ihre Behaarten am besten geeignet ist, beobachten Sie genau, wie sie darauf reagieren. Ist das Ihre Haustiere sind es, die Ihnen letztendlich sagen, ob das Futter, das Sie ihnen geben, das meiste istrichtigfür sie.

Denken Sie daran, dass Ein kleines Tier sieht normalerweise gesund und glücklich aus. Achten Sie auf diese Details:

  • Ihr Haar muss glänzend und seidig sein.
  • Sie sollten nicht übergewichtig oder umgekehrt sehr dünn sein.
  • Sie müssen aktiv und bereit sein, zu spielen oder zu reiten.

Essen nach Alter

· Ich denke für Welpen. Das Futter für heranwachsende Hunde hat eine höhere Kaloriendichte und einen höheren Anteil an Proteinen und Mineralien (Kalzium und Phosphor). A Welpe Sie benötigen auch Antioxidantien (Taurin, Lutein, Vitamin C und E), Mannan-Oligosaccharide und essentielle Omega-3- und 6-Fettsäuren, da diese Ihrem Immunsystem helfen.

Nach der Auswahl und Kontrolle der Nahrungsmenge müssen wir berücksichtigen, dass eine Nahrungsergänzung mit Vitaminen, Mineralien oder anderen Nahrungsmitteln unnötig und in den meisten Fällen schädlich ist.

Es ist auch wichtig, der unvermeidlichen Unfähigkeit des Welpen standzuhalten. Wir sollten uns nicht für einen Wechsel der Lebensmittelmarke zum ersten auftretenden Problem entscheiden und erst recht nicht ohne Rücksprache mit dem Tierarzt.

Feed für Erwachsene. Ein erwachsener Hund (von ungefähr 9 Monaten bis 7 Jahren) sollte, wenn er gesund ist, ein hochwertiges kommerzielles Futter vom Typ "Unterhalt" oder "Erwachsener" zu sich nehmen.

Ein erwachsener Hund muss ausschließlich (ohne Zusatz von selbstgemachtem Futter oder "Pecks") mit einem ausgewogenen Futter von hoher Qualität für Erwachsene (besser im Futter) und sauberem Süßwasser gefüttert werden. Wenn wir Änderungen an Lebensmitteln vornehmen, sollten diese schrittweise für sieben bis zehn Tage durchgeführt werden, wobei das neue Lebensmittel erhöht und gleichzeitig die Menge des alten Produkts verringert wird. Andernfalls verursachen wir Verdauungsstörungen, die sich durch Erbrechen und Durchfall äußern.

Futter für ältere Hunde. Das Ziel, das wir mit älteren Tieren (mehr als sieben Jahre) in Bezug auf ihre Ernährung markieren müssen, ist es, ihre Lebensqualität zu "verlängern" und zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir nach möglichen Problemen suchen (jährliche Überprüfung), mögliche Krankheitssymptome beseitigen oder lindern, die Entwicklung und das Fortschreiten von Krankheiten verhindern und das optimale Körpergewicht aufrechterhalten (richtige Ernährung und Bewegung entsprechend ihren Möglichkeiten). Angemessene Ernährung und angemessene Bewegung sind zwei der wichtigsten Pfeiler, um diese Ziele zu erreichen.

Tiere über 7 Jahre durchlaufen zahlreiche Körperveränderungen, die unterschiedliche Bedürfnisse und Nährstoffverwendungen hervorrufen. Da sie weniger aktiv sind, weniger Kalorien benötigen und nicht vergessen, dass sie nicht die gleiche Geruchs- und Geschmackskapazität wie Jugendliche haben, sondern ein viel schmackhafteres (wohlschmeckendes) und leicht verdauliches Essen benötigen.

Es gibt und gibt diese Diäten, die wir für unsere älteren Tiere verwenden sollten, Diäten mit einem geringeren Proteinanteil, aber besserer Qualität, Diäten, die die Mengen an Phosphor und Natrium kontrollieren, um Nierenproblemen vorzubeugen. Sie finden sie bei Marken wie Royal Canin, Hill’s, Purina, Affinity usw.

Essen nach Rasse

Einige Marken haben Produkte für bestimmte Rassen entwickelt. Aus den Schlussfolgerungen mehrerer Studien zur Ernährung von Hunden wurde festgestellt, dass es bestimmte gibt Hunderassen das braucht eine bestimmte Diät, wegen ihrer Stoffwechsel insbesondere oder zur Bekämpfung und / oder Vorbeugung von Krankheiten der Rasse. Lassen Sie uns einige der Hunde auflisten, die ihr eigenes Futter haben:

Boxer Dieses Futter ist speziell auf den Boxer abgestimmt, um das Greifen zu erleichtern und das Kauen zu stimulieren. Darüber hinaus hilft es, die Muskelmasse dank des angepassten Proteingehalts zu erhalten.

Yorkshire Sein spezielles Futter ist reich an hochwertigen Fettsäuren, um die Fellqualität zu verbessern, da Hunde dieser Rasse sehr feines und seidiges Haar haben. Ihr Futterball sollte eine Textur haben, die für einen Bürsteneffekt geeignet ist, da er aufgrund der Form seines Kiefers dazu neigt, Zahnstein anzusammeln. Beachten Sie, dass es Polyphosphate enthält, um die Zahnhygiene zu fördern und die Zahnsteinbildung zu stoppen.

Französische Bulldogge Dies ist eine der Rassen, die dermatologische Empfindlichkeiten entwickeln, sodass Ihre Ernährung Omega-3-Fettsäuren enthalten muss, die als modulierende Wirkung von Entzündungen bekannt sind, ein häufiges Anzeichen für Dermatitis. Berücksichtigen Sie auch die Form Ihres Kiefers. Sie benötigen spezielle Kroketten, die den Griff erleichtern und das Kauen fördern.

Border-Collie Diese Hunde sind sehr nervös und aktiv, daher benötigen sie ein Futter mit hoher Energiedichte (Leistung, hohe Energie ...).

Labrador Es zeigt eine Tendenz, mehr Gewicht als der Durchschnitt der Rennen zu gewinnen. Daher benötigen sie eine Diät Licht: Sie haben eine moderate Einschränkung der Energiedichte und eine Zunahme der Ballaststoffe, wodurch Sie sich satt fühlen. Wie bei der französischen Bulldogge können Kroketten mit einer bestimmten Form und Dichte das Volumen der Ration erhöhen.

Die großen Rennen. Das Wachstum von Hunden großer Rassen weist im Verhältnis zu kleineren Hunden einen geringeren Verdauungstrakt auf, weshalb eine an diese Größe angepasste Krokette besser ist. Andererseits ist ihre Entwicklung langsamer als bei kleinen Hunden (ca. 14 Monate) und die Länge einiger ihrer Knochen ist spektakulär. Daher benötigen sie ein kalziumreiches Futter. Beachten Sie diese Tipps, wenn es sich bei Ihrem Tier um einen Bernhardiner, Mastiff, Deutsche Dogge oder eine Rasse von ähnlicher Größe.

Kleine Rassen. Mini-Hunde haben viel Energie und sie geben sie aus. Deshalb müssen wir ihnen ein Futter mit einem hohen Energieanteil geben. Unser Chihuahua oder Zwergpudel hat einen empfindlichen Magen und wenn wir ihm eine menschliche Nahrung oder ein Futter von schlechter Qualität geben, treten folgende Probleme auf: Durchfall, Erbrechen, Verdauungsstörungen, Zahnprobleme ...

Pin
Send
Share
Send
Send