Tiere

Wie bade ich meinen Hund ohne Wasser?

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn Sie die Toilette in einen Spielbereich verwandeln und sogar die Badewanne mit der Dose teilen, können Sie Ihre Angst vor Wasser überwinden

  • Autor: Von EVA SAN MARTÍN
  • Erscheinungsdatum: 29. September 2012

Das Badezimmer sollte Teil der Hygieneroutine eines Hundes sein. Was tun, wenn ein Hund Wasser hasst? Dieser Artikel enthält die Schlüssel. Eine sichere Toilette hilft einem ängstlichen Tier, obwohl es notwendig ist, zu wissen wie man den Hund während des Bades beruhigt und wie man das lustig macht für das Tier, um seine Ablehnung von Wasser zu überwinden.

Für manche Hunde mögen kein Wasser. Darüber hinaus fühlen sich bestimmte Hunde gefürchtet, wenn sie wahrnehmen, dass die Zeit der Pflege näher rückt. Ein Tier muss jedoch mindestens ein Bad pro Monat nehmen, wenn es in der Stadt lebt, und eines alle zwei Wochen, wenn Hunde einen größeren Kontakt mit der Landschaft und der ländlichen Welt haben. Es ist eine grundlegende Gewohnheit für das Haustier, gesund zu sein. Aber wie kann man einen Hund baden, der Wasser hasst?

Eine sichere Toilette hilft einem ängstlichen Hund

Ein Hund, der Wasser hasst, wird nicht geboren, er wird gemacht. Es ist zumindest das, was die wissenschaftliche Zeitschrift "Helium" bestätigt. "Der Haushund entwickelt durch a negative Erfahrungen in der Vergangenheit in der aquatischen Umwelt. In der Natur gibt es einfach keine Hunde - Abneigung gegen Wasser ", heißt es in der Veröffentlichung. Das Tier assoziiert den Moment des Betretens der Badewanne mit einem unangenehmen Erlebnis, also in diesen Fällen das Gefühl der Angst vor dem Das Fühlen von Wasser dauert nicht lange.

Eine Plastikmatte in der Badewanne verhindert, dass der Hund ausrutscht und sich sicherer fühlt

Die Sicherheit des Tieres während des Bades zu gewährleisten, ist eine große Hilfe für einen ängstlichen Hund. Legen Sie eine Gummimatte auf den Boden der Badewanne oder duschen ist sinnvoll. Diese Kunststoffbeschichtung verhindert das Schlittschuhlaufen unseres vierbeinigen Freundes, sodass Sie sich während des Badens weniger verwundbar fühlen.

Um einen Welpen oder ein Tier mit kleinen Abmessungen zu baden, müssen wir bedenken, dass die übliche Badewanne für ihn zu groß sein kann. Stattdessen können Sie a verwenden Becken oder sogar die Spüle sinken.

In jedem Fall musst du Vermeiden Sie herunterfallende GegenständeAls Shampoo-Dosen - die für Hunde immer spezifisch sein sollten, da ihr PH-Wert sich vom des Menschen unterscheidet - am Rand der Badewanne. Im Falle eines Rutschens und Ansturms ins Wasser würde der Aufprall nur einen Hund erschrecken, der Wasser noch mehr hasst.

Wie man den Hund während des Bades beruhigt

Teilen Sie die Badewanne Bei einem Tier, das den Moment der Pflege verabscheut, hilft dies bestimmten Hunden. Auf diese Weise kann die Toilette auch zu einem idealen Zeitpunkt werden, um die Beziehung zu unserem vierbeinigen Freund zu festigen.

Duschen Sie den Hund nicht, das Geräusch von unter Druck stehendem Wasser wird Ihre Angst verstärken

Es ist möglich, den Körper des Hundes nach und nach mit einer Schüssel oder einem Auflauf mit Wasser zu bespritzen, da das Risiko von Angstgefühlen abnimmt. Wenn Sie ein gruseliges Tier säubern möchten, sollten Sie die Dusche vergessen: Das Geräusch des Wassers, das aus dem Duschkopf des Badezimmers austritt, lässt Ihre Angst nur noch zunehmen.

Es hilft auch, mit dem Hund zu sprechen und ihn zu streicheln. Unsere Der Tonfall sollte nicht nervös klingen oder wütend, da es in einem solchen Fall schwierig sein wird, sicherzustellen, dass das Tier die Badezeit nicht mit einer quälenden Erfahrung in Verbindung bringt.

Einige Hunde können auch leiden Klaustrophobie und Angst, wenn sie in engen Räumen sind. Duschen und Badewannen mit kleinen Abmessungen sind geeignete Behälter, um die mögliche Angst des Tieres vor dem Gefühl des Zusammenballens zu wecken. In diesen Fällen Lass die Badezimmertür offenUnd selbst wenn Sie es vermeiden, den Vorhang oder die Duschwand vollständig zu schließen, wird die Angst gemindert.

Ein Spaßbad für den Hund

Spielzeug und Preise sind angebracht, um einen Hund zu beruhigen, der Angst vor Wasser hat. Unseren pelzigen Freund zu ermutigen, eine lustige Zeit in der Badewanne zu verbringen, hilft, nach und nach fühlt sich der Hund während der Pflege immer weniger ängstlich. Die Gummiobjekte, wasserdicht, sind angemessen In diesen Situationen. Es ist ratsam, mit ihnen außerhalb des Badezimmers zu spielen und den spielerischen Vorschlag nach und nach in die Badewanne zu bringen.

Essbare Preise können den ängstlichen Hund auch dazu ermutigen, seine Angst vor Wasser zu vergessen. All dies sind Tricks, die zusammen mit einer guten Portion Liebe dazu beitragen, dass die notwendige Baderoutine zu einem angenehmen Erlebnis wird und warum nicht sogar Spaß für den Hund macht.

Tipps zum Baden eines Tieres mit Angst vor Wasser

Es ist angebracht, das Badezimmer zu einem guten Erlebnis zu machen, da der Hund ein Welpe ist: Erste Toiletten sind entscheidend Um die Angst vor Wasser zu vermeiden.

Die Verwandlung der Badestelle in eine Spielwiese weckt die Angst vor einem ängstlichen Hund.

Er Wasser muss heiß sein: mit einer Temperatur von rund 39 ºC.

Vermeiden Sie das Duschen und entscheiden Sie sich für einen Topf, um das Wasser nach und nach auf den Körper des Tieres zu gießen.

Essbare Preise sowie Liebkosungen und Liebeserklärungen helfen einem ängstlichen Hund, das Badezimmer zu genießen (oder zumindest zu tolerieren).

Wie bade ich es ohne Wasser?

Wenn wir es ohne Wasser baden und sauber machen wollen, wir werden das Folgende tun müssen:

  1. Das erste, was Sie tun müssen, ist, den Hund zu bürsten. So können wir Knoten, abgestorbene Haare und Schmutz entfernen.
  2. Dann nehmen wir einen Wattebausch und befeuchten ihn mit warmem Wasser.
  3. Als nächstes sprühen wir das Haar mit dem Trockenshampoo ein und achten darauf, dass das Produkt nicht mit Augen, Nase, Mund oder Ohren in Berührung kommt.
  4. Dann werden wir mit der Baumwolle das Shampoo gut verlängern, beginnend mit der Wirbelsäule, dann den Beinen und schließlich dem Kopf.
  5. Zum Schluss werden wir es noch einmal putzen und ihm einen Preis für sein gutes Verhalten geben.

Wie oft können wir das machen?

Damit Ihr Haar sauber bleibt, ohne dass Sie Wasser verwenden müssen Sie können es zwei- oder dreimal pro Woche mit einem trockenen Shampoo baden Höchstens, aber es ist ratsam, dies nicht so oft zu tun, insbesondere wenn Sie eine antiparasitäre Pipette eingesetzt haben, denn obwohl sie als wasserfest in der Verpackung angegeben ist, wäre es nicht verwunderlich, wenn sie nicht so oft nach dem Bad verwendet würde

Darüber hinaus ist es wichtig, sich daran zu erinnern Sie können es einmal im Monat auf klassische Weise baden. So kann der Hund mehrere Tage ohne Bad verbringen.

Wir hoffen, dass Sie diesen Artikel nützlich fanden 🙂.

Tragen Sie ein trockenes Hundeshampoo auf

Es gibt so viele Menschen, die ihr Leben nicht ohne die Gesellschaft eines Hundes planen, dass wir offensichtlich mit den beliebtesten Haustieren konfrontiert sind. Tatsächlich finden wir heute sogar verschiedene Schönheitsbehandlungen für Hunde. Glücklicherweise ist es auch möglich, Produkte zu finden, die unser Leben erleichtern können, wie z Trockenshampoo Geeignet für die Hundehygiene.

Um das trockene Bad zuerst zu machen, ist es wichtig Haare bürsten Wird der Knoten des Hundes gelöst, erleichtert dies das anschließende Bad. Nehmen Sie dann ein Baumwolltuch, befeuchten Sie es mit warmem Wasser, tragen Sie das Spray-Shampoo auf das Tuch auf und verteilen Sie es wie bei einem herkömmlichen Bad auf dem gesamten Körper Ihres Haustieres, ohne dabei einen Bereich zu vernachlässigen.

Wenn sich bei Ihrem Hund viel Schmutz angesammelt hat, können Sie das Shampoo so oft wie nötig erneut auftragen. Zu beenden bürsten Sie die Haare Ihres Hundes wieder restliches Shampoo entfernen und sicherstellen, dass das Fell trocken und weich ist.

Baden Sie einen Hund mit trockenem Shampoo


Das trockene Shampoo das Im Handel erhältliche Produkte bestehen aus Maisstärke, Backpulver, Talkumpuder oder Borsäure. Das Ergebnis ist ein Produkt in Form eines feinen Pulvers, das als Ersatz für ein Bad mit Seife und Wasser dient. Trockenshampoo ist ein Deodorant und absorbiert jeglichen Schmutz von den Haaren und der Haut des Hundes.

Und jetzt wollen wir mal sehen, wie man einen Hund mit trockenem Shampoo badet:

  1. Putzen Sie Ihren Hund gutWie vor jedem Bad müssen Sie abgestorbene Haare entfernen und entwirren. So wird das Waschen einfacher.
  2. Gießen Sie das Shampoopulver auf Ihren KörperAchten Sie darauf, dass es nicht in Ihre Augen gelangt, und reiben Sie es gut mit Ihren Händen ab, damit es die Haut erreicht und sie zusätzlich zu Ihren Haaren gut reinigt.
  3. Nach dem Reiben Lassen Sie es ein paar Minuten einwirken. Etwa eine halbe Stunde ist in Ordnung, aber wenn Ihr Hund einen starken Geruch hat, Sie können es bis zu 45 Minuten belassen. Wenn Sie jedoch ein kommerzielles Shampoo kaufen, befolgen Sie unbedingt die Anweisungen auf dem Boot.
  4. Nach dieser Zeit bürsten Sie Ihren Hund wieder: Sie entfernen die Reste von trockenem Shampoo mit all dem Fett und Schmutz, die sich von Ihren Haaren gelöst haben.

Um nicht schmutzig zu werden, Wir empfehlen, diesen Vorgang in der Badewanne oder Dusche oder bei gutem Wetter auf der Terrasse oder im Garten durchzuführen. Wenn nicht, werden Sie alles von Staub und Schmutz verlieren!

Wenn Sie gerade ein Haustier adoptiert haben, finden Sie heraus, wann Sie mit dem Baden Ihres Welpen beginnen können.

Machen Sie einen hausgemachten Hund Deodorant

Es ist möglich, dass es bei vielen Gelegenheiten relativ wenig ausmacht, dass Sie Ihren Hund auf herkömmliche Weise gebadet haben, aber vor einem regnerischen Tag oder nach einem großen Spaziergang im Freien ist es möglich, dass Sie wieder spüren, dass sein Geruch über den natürlichen Geruch hinausgeht Sie haben Hunde.

In diesem Fall empfehlen wir Kreiere ein hausgemachtes Deo Verwenden Sie einen Teil Apfelessig und zwei Teile Wasser, geben Sie diese Mischung in einen Sprühbehälter und tragen Sie sie auf das Fell Ihres Hundes auf.

Apfelessig hat mehrere Eigenschaften, aber unter ihnen hilft es auch, dass die Haare Ihres Hundes in einem besseren Zustand bleiben und desodoriert werden.

Vorteile von trockenem Hundeshampoo

Wie Sie gesehen haben, ein Hund mit trockenem Shampoo zu baden ist einfach und Sie können es jederzeit tunAber kennen Sie die Vorteile dieser Art von Hundewaschmitteln? Trockenshampoo ist gut, weil:

  • Es riecht wirklich gut.
  • Ist Einfach und bequem zu bedienen.
  • Auch Sie können es verwenden, um das Bett Ihres Hundes jederzeit zu reinigen, Ihre Decken oder die Teppiche des Hauses, wenn Sie darauf gelegt haben. Es geschieht auf ähnliche Weise wie beim Baden des Hundes: reichlich Staub wird aufgeworfen, eine Weile ruhen gelassen und dann abgesaugt. Es hinterlässt keine Flecken!
  • Der pH-Wert des Trockenshampoos ist ausgeglichen und für Hunde geeignet.
  • Es kann bei Hunden ab einem Alter von 6 Monaten angewendet werden.
  • Ist ein gute Alternative zum traditionellen Badezimmer, für den Fall, dass dies nicht möglich ist, oder für eine Notwäsche zwischen den Bädern.
  • Das ist ganz natürlich: Enthält keine Aromen oder Parabene, Konservierungs- oder Reinigungsmittel. Das macht Trockenshampoo ungefährlich für Haut und Haare.

Wenn Sie sich immer noch nicht trauen, Trockenshampoo zu verwenden, aber Naturprodukte mögen, finden Sie hier das Rezept für die Herstellung von hausgemachtem Hundeshampoo.

Wenden Sie diese Methoden nicht an, um die Hygiene Ihres Hundes aufrechtzuerhalten

Schließlich müssen wir das betonen das trockene Badsollte Hygiene nicht ersetzen Kompletter Hund, obwohl, wie wir gesehen haben, eine ausgezeichnete Alternative zu bestimmten Situationen ist.

So wie wir Ihnen Tools gezeigt haben, mit denen Sie Ihren Hund sauber halten können, sollten Sie auch wissen, welche Ressourcen Sie verwenden möchten Sie können schädlich sein:

  • Verwenden Sie keine feuchten Tücher, da diese Substanzen enthalten können, die nicht für die Haut Ihres Hundes geeignet sind, insbesondere wenn er an Allergien, Empfindlichkeit, Dermatitis oder anderen Problemen im Zusammenhang mit der Dermis leidet.
  • Verwenden Sie kein Trockenshampoo, das nicht speziell für den veterinärmedizinischen Gebrauch entwickelt wurde. Es kann allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Verwenden Sie kein herkömmliches Kölnischwasser, um Ihren Hund sauber zu halten. Dies könnte die Haut reizen und beschädigen.

Denken Sie daran, dass Ihr Hund, wenn es wieder möglich ist, ein Vollbad benötigt, immer mit Zuneigung und Geduld damit es keinerlei stress erzeugt.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Wie reinige ich einen Hund, ohne ihn zu baden?Wir empfehlen Ihnen, unsere Beauty-Tipps aufzurufen.

Trockenshampoo Rezept für Hunde

  • 2 Gläser Maismehl
  • 3 Esslöffel Backpulver
  • Ein halbes Glas Babypuder
  • Wenn Sie möchten, können Sie natürliche Aromen wie Citronella, Lavendel, Rosmarin ... hinzufügen, wann immer sie pulverisiert sind. Sie können sie in Kräuterkennern finden.

Mischen Sie einfach alle Zutaten in einer Schüssel. Sie haben bereits ein Trockenshampoo für Ihren Hund! Dann, wenn du willst, Sie können es in einen Dosierbehälter wie Talkumpuder geben, um die Verwendung zu erleichtern. Wenn nicht, können Sie auch selbst Löcher in den Deckel eines Kunststoffbootes bohren.

Backpulver und Maismehl absorbieren Fett und Schmutzund ließ es sauber. Das Talkumpuder wird weicher und schließlich, wenn Sie Aromen wie Rosmarin oder Zitronella hinzufügen, wird es zusätzlich zu einem guten Geruch dazu dienen, Flöhe abzuwehren!

Mehr über Trockenshampoos

Baden Sie einen Hund mit trockenem Shampoo Es ist eine gute Alternative, wenn Ihr Freund Angst vor Wasser hat. Für viele Hunde (und ihre Besitzer) ist die Badezeit eine Odyssee.

Jedoch Sie sollten bedenken, dass das Bad mit Trockenshampoo das traditionelle Waschen nicht vollständig ersetzen sollte, da das Bad mit Wasser und flüssigem Shampoo tiefer geht. Das Baden eines Hundes ohne Wasser und mit Trockenshampoo ist eine Alternative für den Fall, dass ein normales Baden nicht möglich ist, oder eine Abwechslung. Sie können Ihren Hund beispielsweise einen Monat lang mit Seife und Wasser und den nächsten Monat mit Trockenshampoo baden.

1. Geben Sie gutes Essen

Da unser Aussehen leidet, wenn wir Junk-Food konsumieren, spielt die Ernährung eine wichtige Rolle für die Gesundheit unseres Hundes, einschließlich dessen Geruch. Schlechte Futterqualität kann dazu beitragen, dass sich die Haut und das Fell eines Hundes wohlfühlen und riechen, während hochwertiges Hundefutter langfristig rentabler ist, da Ihr Hund nicht so viel fressen muss Holen Sie sich alle Nährstoffe, die Sie brauchen, damit Sie weniger essen, und es riecht auch besser!

2. Verwenden Sie Babytücher und hausgemachtes Deodorant für Hunde

Babytücher sind schnell und einfach zu bedienen. Führen Sie sie vorsichtig über das Fell Ihres Hundes, um dessen Geruch zu erfrischen. Sie können auch ein selbstgemachtes Deodorant für Hunde zubereiten, indem Sie 1 Teil Essig mit 2 Teilen Wasser in einer Sprühflasche mischen und dann auf Ihren Hund sprühen. Sie können diese Lösung auch auf Ihr Bett sprühen, um einen frischen Geruch zu bewahren.

3. Trockenes Bad

Wenn Sie keine Zeit haben, Ihrem Hund wirklich ein Bad zu geben, aber Sie den Geruch nicht mehr ertragen können, verwenden Sie Backpulver oder Maisstärke, um Ihrem Hund ein trockenes Bad zu geben. Streuen Sie eines dieser Pulver auf das Fell Ihres Hundes und reiben Sie das Haar anschließend mit einem Handtuch oder einer Bürste ab.

4. Putzen Sie Ihren Hund

Durch das Bürsten Ihres Hundes werden Schuppen und Schmutz entfernt, wodurch unangenehme Gerüche beseitigt werden. Darüber hinaus hält es lose Haare von Möbeln, Bettzeug und Pflanzen fern und ist gut für Haut und Fell.

5. Wasche dein Bett regelmäßig

Wenn ein Hund viel Zeit in seinem Bett verbringt, hinterlässt er dort einen Hundegeruch, den er jedes Mal aufnimmt, wenn er sich hinlegt. Eine Möglichkeit, um zu verhindern, dass Ihre Haut diesen Geruch aufnimmt, ist das regelmäßige Waschen Ihres Löffels, Ihrer Decke oder Ihres Bettes, wodurch unerwünschte Gerüche aus dem Haus beseitigt werden und der Geruch Ihres Hundes sauber bleibt.

Denken Sie zum Schluss daran, dass Ihr Hund nicht immer nach Rosen riechen kann (es ist schließlich ein Hund), aber wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie verhindern, dass Ihr Hund zumindest für einige Zeit nach einem Hund riecht dass du es baden musst. Und hier überlassen wir Ihnen einige Tricks, um Ihren Hund zu baden und ihn daran zu hindern, vom Wasser wegzulaufen.

Nasse Handtücher

Eine der einfachsten Lösungen besteht darin, ein Badetuch zu verwenden und es zu befeuchten, um den Hund zu desinfizieren. Obwohl es keine endgültige Lösung ist, um es gut zu reinigen, kann es Ihnen in einem bestimmten Moment helfen, Ihr Aussehen sauber und Ihr Haar glatt zu halten.

Diese Technik ist besonders nützlich, wenn der Hund nur an einer bestimmten Stelle seines Körpers schmutzig wird, weil er Matsch oder Gras hat. Vergessen Sie nicht, Ihr Haar vor und nach der Reinigung zu bürsten, damit es so gepflegt ist wie nach einem Bad.

Trockenshampoo, um einen Hund zu reinigen, ohne ihn zu baden

Wenn Sie Ihr Leben mit einem dieser haarigen, freundlichen Menschen teilen, werden Sie wahrscheinlich wissen, dass es eine große Auswahl an Schönheitsbehandlungen und Produkten gibt, um es sauber zu halten.

Trockenreinigungsshampoo ist eines davon und kann das Problem lösen, dass Ihr Hund nicht nass werden kann.

Befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um ein ordnungsgemäßes trockenes Bad zu erhalten:

  1. Es ist wichtig, mit einem guten Bürsten zu beginnen. Wenn Sie dies tun, versuchen Sie, die Knoten, die sich in Ihrem Fell bilden, loszuwerden, um das Produkt leichter anwenden zu können.
  2. Befeuchten Sie anschließend ein Baumwolltuch oder -tuch mit warmem Wasser. Sobald dies erledigt ist, gießen Sie das Shampoo über das Tuch und reinigen Sie den gesamten Körper der Dose. Lassen Sie keine Teile ohne Desinfektion.
  3. Wenn Sie feststellen, dass der Schmutz noch nicht zu Ende ist und Ihr Hund einen zweiten Durchgang benötigt, können Sie das Shampoo erneut auftragen. Denken Sie daran, dass Sie dieses Produkt so oft wie nötig verwenden können.
  4. Wenn es sauber ist, besteht das Ideal darin, die Bürste erneut zu führen. Auf diese Weise entfernen Sie alle Produktreste, die möglicherweise in Ihrem Fell verbleiben, und stellen sicher, dass Ihr Haar weich und ohne Feuchtigkeit ist.

Es tut nie weh, diese Produkte zu Hause zu haben, da sie uns aus Ärger herausholen können. Wenn Sie jedoch keine Zeit hatten, in den Laden zu gehen, können Sie eine hausgemachte Lösung verwenden.

Selbst gemachtes Hundedesodorierungsmittel

Im Alltag ist es normal, dass unser pelziger Begleiter schmutzig wird, besonders nach einem langen Spaziergang durch offene Gebiete oder wenn es regnet. Es ist unmöglich, jede Ihrer Bewegungen zu kontrollieren.

Wenn Sie bemerken, dass es nicht sauber riecht, ist es eine gute Lösung, ein hausgemachtes Deodorant zur Verfügung zu haben, das aus Produkten hergestellt wird, die Sie in Ihrer Speisekammer finden.

Es ist so einfach wie ein Sprühgerät zu bekommen und es mit einem Teil Apfelessig und zwei Teilen Wasser zu füllen. Eine der vielen Eigenschaften von Apfelessig ist das hilft gegen üble Gerüche. Dank der Anwendung dieses Parfüm Die Haare Ihres besonderen Freundes bleiben in gutem Zustand.

Aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie einen Hund ohne Bad reinigen, sollten Sie vorsichtig sein, denn genau wie es Substanzen gibt, die Ihnen dabei helfen können, auf Ihre Hygiene und Gesundheit zu achten, sind andere nicht so vorteilhaft.

Denken Sie daran, dass Hunde den Geruch von Essig mögen, also missbrauchen Sie nicht viel von dieser Praxis.

Was Sie NICHT zur Reinigung Ihres Hundes verwenden sollten

Einige Produkte könnte für den Hund schädlich sein. Daher ist es wichtig zu wissen, was sie sind, um Ihre Haare so weit wie möglich zu halten.

  • Kommerzielle Feuchttücher. Wir Menschen benutzen sie oft, aber diese Arten von Tüchern sind nicht für Hunde geeignet. Dies liegt daran, dass sie Substanzen enthalten, die sie schädigen können, insbesondere wenn sie an Allergien, Akraldermatitis oder anderen Hautproblemen leiden.
  • Trockenshampoos sind nicht für Hunde geeignet. Ein häufiger Fehler ist die Annahme, dass Produkte, die für den Menschen entwickelt wurden, auch für Hunde verwendet werden können. Dies ist besonders gefährlich bei Trockenshampoos, die nicht für den veterinärmedizinischen Gebrauch bestimmt sind. Ihre Verwendung kann eine schwere allergische Reaktion auslösen.
  • Konventionelle Kolonien Die Haut eines Hundes ist nicht für eine konventionelle Kolonie vorbereitet. Die Verwendung kann die Haut des Hundes reizen, daher sollten solche Produkte vermieden werden.

Fazit: Das trockene Badezimmer kann unter Umständen ein Ausweg sein. Sie sollten jedoch vermeiden, dass diese Praxis zur Gewohnheit wird und Sie keine Produkte verwenden, die Ihnen schaden könnten.

Sie können Ihrem pelzigen Freund kaum ein Vollbad geben, in dem Sie ihn genießen und ihm helfen, sich sauber und dankbar zu fühlen. Und Sie, mussten Sie jemals chemisch reinigen? Wie oft desinfizieren Sie es normalerweise?

Pin
Send
Share
Send
Send